Bo­ge setzt auf mehr Leich­tig­keit im Au­to­bau

Zu­lie­fe­rer aus Dam­me mel­det Re­kord­um­satz im ver­gan­ge­nen Jahr – Welt­weit 3700 Mit­ar­bei­ter

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wirtschaft -

Von Nor­bert Mey­er

Auf ei­ne ex­akt 50-jäh­ri­ge Ge­schich­te blickt der Au­to­zu­lie­fe­rer Bo­ge in Dam­me zu­rück und mel­det für 2016 ei­nen Um­satz­re­kord. Of­fi­zi­ell fir­miert das am 28. April 1967 von Jür­gen Ul­de­rup ge­grün­de­te Un­ter­neh­men aus dem Kreis Vech­ta heu­te un­ter dem Na­men Bo­ge Rub­ber & Plas­tics und zählt sich zu den welt­weit füh­ren­den An­bie­tern für Schwin­gungs­tech­nik und Kunst­stoff­lö­sun­gen in der Au­to­bran­che.

Chef ist seit mehr ein ei­nem Jahr­zehnt Tors­ten Bre­mer, ob­wohl Bo­ge zu­letzt 2014 ei­nen neu­en Ei­gen­tü­mer be­kam: Die Chi­na Rail­way Rol­ling Stock Cor­po­ra­ti­on (CRRC), laut Bre­mer der „welt­weit größ­te Her­stel­ler von Ei­sen­bahn­tech­no­lo­gie“. CRRC hält sei­ne An­tei­le an Bo­ge über ei­ne Zwi­schen­hol­ding mit dem Kür­zel TMT.

Für 2016 mel­de­te Bre­mer am Frei­tag ei­nen Re­kord­um­satz von 763,4 Mil­lio­nen Eu­ro – das sind 3,2 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Die­ses Plus rei­che zwar nicht an die durch­schnitt­li­che Wachs­tums­ra­te von fünf Pro­zent seit 2011 her­an, sei aber im­mer noch hö­her als der Zu­wachs des Welt­mark­tes. Und so­lan­ge dies der Fall sei, „ist al­les gut“, sag­te der Bo­ge-Chef.

„Ein we­sent­li­cher Wachs­tums­trei­ber war das Groß­pro­jekt Kunst­stoff-Pe­dal­wer­ke am Stand­ort Dam­me“– so heißt es in der Mit­tei­lung zum Ge­schäfts­jahr 2016. An sei­nem Stamm­sitz in­ves­tier­te Bo­ge rund 25 Mil­lio­nen Eu­ro in die Leicht­bau-Pe­dal­fer­ti­gung, aus der sich vor al­lem Groß­kun­de VW bei sei­ner Bau­kas­ten-Stra­te­gie et­wa für die Golf und Pas­sat be­dient. Ins­ge­samt be­lie­fen sich die In­ves­ti­tio­nen von Bo­ge an den welt­weit elf Stand­or­ten auf 44,6 Mio. Eu­ro.

Die Pe­dal­fer­ti­gung in Dam­me zeigt auch die Stra­te­gie für Leicht­bau­tei­le auf, mit der Bo­ge auf die Her­aus­for­de­run­gen des Mark­tes re­agie­ren will. Die neu­en Pe­dal­sys­te­me sei­en ge­gen­über her­kömm­li­chen aus Stahl um 1,5 Ki­lo leich­ter, be­rich­te­te Bre­mer, der das größ­te Wachs­tum für sei­ne Bran­che ein­deu­tig in Chi­na sieht. Fol­ge­rich­tig will Bo­ge be­reits im Mai dort mit dem Bau ei­nes drit­ten Werks be­gin­nen.

Im Durch­schnitt des ver­gan­ge­nen Jah­res be­schäf­tig­te Bo­ge welt­weit 3758 (2015: 3765) Mit­ar­bei­ter, da­von et­wa 1000 in Dam­me und zu­sam­men 800 wei­te­re in Bonn und Sim­mern (Huns­rück). Bre­mer er­klär­te, dass die Be­leg­schaft im In­land lang­fris­tig schrump­fen wer­de. CRRC ste­he zu sei­ner bis En­de 2018 gel­ten­den Ar­beits­platz­ga­ran­tie und wer­de für die Zeit da­nach „nicht gleich So­zi­al­plä­ne“ent­wi­ckeln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.