„Oba­ma-Ca­re wird ex­plo­die­ren, und wir wer­den al­le zu­sam­men ei­nen gro­ßen Ge­sund­heits­plan für die Men­schen zu­sam­men­stel­len. Macht euch kei­ne Sor­gen!“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - uwe

Die ge­plan­te Re­form der un­ter Ba­rack Oba­ma ein­ge­führ­ten Kran­ken­ver­si­che­rung ent­lock­te Do­nald Trump ei­nen tie­fen Stoß­seuf­zer: „Wer hät­te ge­dacht, dass Ge­sund­heits­vor­sor­ge so kom­pli­ziert ist“– er und sei­ne Re­pu­bli­ka­ner of­fen­bar nicht. Selbst für kor­ri­gier­te Re­form­plä­ne fan­den sie kei­ne Mehr­heit. Um sich ei­ne schmerz­haf­te Nie­der­la­ge auf gro­ßer Büh­ne zu er­spa­ren, ver­zich­te­ten die Re­pu­bli­ka­ner En­de März auf ei­ne Ab­stim­mung im Re­prä­sen­tan­ten­haus. Trump twit­ter­te zwar, die Men­schen soll­ten sich kei­ne Sor­gen ma­chen. Zugleich kün­dig­te er aber auch an, sich statt auf Oba­ma-Ca­re erst ein­mal auf an­de­re wich­ti­ge The­men zu kon- zen­trie­ren wie die Steu­er­re­form. Im Mit­tel­punkt des re­pu­bli­ka­ni­schen Vor­ha­bens hat­te die Ab­schaf­fung der all­ge­mei­nen Ver­si­che­rungs­pflicht ge­stan­den. Das künf­ti­ge Mo­dell soll­te „viel bes­ser und viel bil­li­ger“sein, hat­te Trump An­fang des Jah­res ge­sagt. Haus­halts­ex­per­ten des Kon­gres­ses sag­ten dann al­ler­dings deut­lich stei­gen­de Bei­trä­ge vor­her. Vie­le Ame­ri­ka­ner wä­ren folg­lich aus Kos­ten­grün­den wohl aus­ge­stie­gen. Bis zu 24 Mil­lio­nen US-Bür­ger hät­ten ih­ren Ver­si­che­rungs­schutz ver­lie­ren kön­nen, hieß es. Wer­tung: Das war wohl nichts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.