Nur noch um den klei­nen Cup

Kein Bun­des­li­gist im Top Four der CL – Glan­dorf ver­letzt sich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Die deut­schen Clubs spie­len im eu­ro­päi­schen Ver­eins­hand­ball nur noch um den klei­nen Eu­ro­pa­po­kal. Im Vier­tel­fi­na­le der Cham­pi­ons Le­ague schied im THW Kiel auch der letz­te Bun­des­li­gist aus – da­mit ist erst­mals in der Ge­schich­te des seit 2010 in Köln aus­ge­tra­ge­nen Fi­nal­tur­niers kein deut­scher Ver­tre­ter da­bei.

Die Hoff­nun­gen lie­gen nun auf der Fi­nal­run­de im EHF-Po­kal. Die Füch­se Ber­lin und der SC Mag­de­burg ste­hen ge­mein­sam mit dem oh­ne­hin qua­li­fi­zier­ten Aus­rich­ter Frisch Auf Göp­pin­gen in der End­run­de. Le­dig­lich das Schei­tern der MT Melsun­gen ver­hin­der­te das ers­te kom­plett deut­sche Halb­fi­na­le in die­sem Wett­be­werb.

Dem Re­kord­meis­ter aus Kiel, der zu­vor fünf­mal in Se­rie im End­tur­nier ge­stan­den hat­te, reich­te am Sams­tag beim FC Bar­ce­lo­na das 28:26 aus dem Hin­spiel nicht. Vor 7083 Zu­schau­ern im Pa­lau Blau­gra­na un­ter­la­gen die Ze­bras 18:23 (9:13). Der Grund für das Aus war schnell ge­fun­den: Bar­ça-Kee­per Gon­za­lo Fällt lan­ge aus: Pe­rez de Var­gas zeig­te her­aus­ra­gen­de 23 Pa­ra­den.

Kiels Ge­schäfts­füh­rer Thors­ten Storm sieht den Ver­ein für die Zu­kunft den­noch gut auf­ge­stellt: „Wir ha­ben mit dem Po­kal­sieg ei­nen Ti­tel ge­holt, und auch die­ses Spiel wird un­se­ren jun­gen Spie­lern wei­ter­hel­fen.“

Die Füch­se zo­gen am Sams­tag sou­ve­rän in die End­run­de des EHF-Po­kals am 20. und 21. Mai in Göp­pin­gen ein. Dem 30:25 im Vier­tel­fi­nal-Hin­spiel über die Un­garn von Gr­und­fos Ta­tab­anya ließ der Cup­ge­win­ner von 2015 und ak­tu­el­le Ver­eins­welt­meis­ter vor hei­mi­schem Pu­bli­kum ein 28:22 (14:13) fol­gen. „Ich ha­be ein neu­es Ziel ver­kün­det“, sag­te Trai­ner Veli­mir Pet­ko­vic nach dem Spiel: „Wir wol­len den Eu­ro­pa­po­kal ge­win­nen.“

Das will au­ßer Ti­tel­ver­tei­di­ger Frisch Auf Göp­pin­gen, der als Aus­rich­ter des Fi­nal­tur­niers das Vier­tel­fi­na­le über­sprin­gen durf­te, auch der SC Mag­de­burg, der nach dem 34:27 in Spa­ni­en auch das Rück­spiel ge­gen Hel­ve­tia Anai­ta­su­na 35:32 ge­wann.

Die MT Melsun­gen ver­lor ge­gen Saint-Ra­phaël Var da­ge­gen bei­de Vier­tel­fi­nal-Par­ti­en. Nach dem 26:30 in Frank­reich gab es in Kas­sel ein 23:31 (15:15)-De­ba­kel.

In der Bun­des­li­ga wahr­te die SG Flens­burg-Han­de­witt mit dem 30:24-Sieg in Leip­zig die Ti­tel­chan­ce. In der ent­schei­den­den Pha­se der Meis­ter­schaft müs­sen die Flens­bur­ger je­doch um Rück­raum­spie­ler Hol­ger Glan­dorf ban­gen, der sich ei­ne schwe­re und kom­pli­zier­te Dau­men­ver­let­zung zu­zog.

Hol­ger Glan­dorf. Fo­to: ima­go/Pic­tu­re Po­int LE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.