Aus für den Strip­pen­zie­her

Kor­rup­ti­ons­skan­dal: Al-Sa­bah tritt zu­rück

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Der ein­fluss­rei­che Sport­po­li­ti­ker und FIFA-Spit­zen­funk­tio­när Scheich Ah­mad Al-Fa­had AlSa­bah tritt an­ge­sichts von Kor­rup­ti­ons­vor­wür­fen zu­rück. In ei­ner Er­klä­rung der asia­ti­schen Olym­pia-Ver­bän­de (OCA), de­ren Prä­si­dent der Ku­wai­ter Al-Sa­bah ist, hieß es am Sonn­tag, er wer­de am 9. Mai in Bah­rain auch nicht er­neut für das FIFACoun­cil kan­di­die­ren.

FIFA-Prä­si­dent Gi­an­ni In­fan­ti­no kom­men­tier­te den Schritt: „Ich ha­be die Ent­schei­dung von Ah­mad Al-Fa­had Al-Sa­bah zur Kennt­nis ge­nom­men. Ich möch­te ihm für die­se Ent­schei­dung dan­ken, die si­cher­lich nicht ein­fach zu tref­fen war, aber im bes­ten In­ter­es­se der FIFA ist.“

Al-Sa­bah ist mög­li­cher­wei­se in­di­rekt durch das Ge­ständ­nis des Fuß­ball-Funk­tio­närs Richard Lai vor ei­nem New Yor­ker Ge­richt be­las­tet wor­den. Dem­nach könn­te das IOC-Mit­glied an der Zah­lung von Schmier­gel­dern im ho­hen sechs­stel­li­gen Be­reich be­tei­ligt ge­we­sen sein.

Al-Sa­bah zählt in­ter­na­tio­nal zu den mäch­tigs­ten Sport­po­li­ti­kern. Er war auch am Wah­l­er­folg von Tho­mas Bach zum IOC-Prä­si­den­ten maß­geb­lich be­tei­ligt.

Der Scheich, der auch die Ver­ei­ni­gung Na­tio­na­ler Olym­pi­scher Ko­mi­tees (ANOC) an­führt, wies er­neut je­g­li­che Vor­wür­fe zu­rück. „Mit Blick auf die an­geb­li­chen il­le­ga­len Zah­lun­gen an Richard Lai kann ich nur noch Tritt zu­rück: ein­mal auf mei­ne frü­he­re Er­klä­rung ver­wei­sen und en­er­gisch je­des Fehl­ver­hal­ten be­strei­ten.“Er wer­de mit den zu­stän­di­gen Be­hör­den zu­sam­men­ar­bei­ten, um die An­schul­di­gun­gen zu ent­kräf­ten.

Lai, Prä­si­dent des Fuß­ball­ver­ban­des der Pa­zi­fik­in­sel Guam und im Vor­stand von Asi­ens Ver­band AFC, hat­te zu­ge­ge­ben, Schmier­gel­der an­ge­nom­men zu ha­ben. Dem­nach ha­be er 2011 von ei­nem Kan­di­da­ten für die FIFA-Prä­si­dent­schafts­wahl 100 000 Dol­lar für sei­ne Stim­me und zwi­schen 2009 und 2014 mehr als 850 000 Dol­lar an Schmier­gel­dern von Funk­tio­nä­ren in der AFC-Re­gi­on er­hal­ten. Na­ment­lich wur­de Al-Sa­bah durch Lai nicht ge­nannt, al­ler­dings war in den Ver­hörDo­ku­men­ten vom Prä­si­den­ten des Olym­pic Coun­cil aus Asi­en vom Mit­ver­schwö­rer Num­mer zwei die Re­de.

Al-Sa­bah. Ah­mad Al-Fa­had Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.