EU-Re­lo­ca­ti­on-Pro­gramm

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

2015 be­schloss die EU das Re­lo­ca­ti­onPro­gramm: 160 000 Flücht­lin­ge soll­ten von Grie­chen­land

und Ita­li­en in­ner­halb von zwei Jah­ren auf an­de­re EUStaa­ten ver­teilt wer­den. Ziel ist ei­ne ge­rech­te Ver­tei­lung der Asyl­su­chen­den in­ner­halb Eu­ro­pas. Auf­ge­nom­men wur­den von den EU-Mit­glied­staa­ten bis­lang ge­ra­de ein­mal et­was mehr als 17 000 (Stand: En­de April 2017).

Die Aus­wahl, wer in das Pro­gramm kommt, tref­fen die staat­li­chen Stel­len in Ita­li­en und Grie­chen­land. In Deutsch­land trifft dann das Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF) die Auf­nah­me­zu­sa­gen. „Vor­aus­set­zung für das Re­lo­ca­ti­on-Ver­fah­ren ist, dass die Asyl­su­chen­den aus Her­kunfts­län­dern stam­men, bei de­nen die durch­schnitt­li­che An­er­ken­nungs­quo­te in der EU min­des­tens 75 Pro­zent be­trägt“, so das BAMF auf sei­ner In­ter­net­sei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.