Die Dun­kel­män­ner kom­men

Dark-Ro­cker Lord of the Lost im Ro­sen­hof

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Wir ver­lo­sen 3× 2 Ti­ckets.

tw OS­NA­BRÜCK. Da­mit hat­te nie­mand ge­rech­net. Im ver­gan­ge­nen Jahr sonn­te sich das Al­bum „Em­py­re­an“der Ham­bur­ger Dark-Rock-Band Lord of the Lost auf Platz neun der deut­schen Al­bum-Charts. Am Don­ners­tag, 4. Mai, kom­men die Chart­stür­mer in den Ro­sen­hof in Os­na­brück.

Der Herr der Ver­lo­re­nen, so die Über­set­zung von Lord of the Lost, war zu­nächst nur Sän­ger Chris Harms. Nach und nach stie­ßen an­de­re Mu­si­ker zur Band da­zu. Harms nennt als In­spi­ra­ti­ons­quel­len Bands wie Rammstein, Ma­ri­lyn Man­son, Ni­ne Inch Nails und die frü­hen Ro­xet­te. Durch sei­ne Songs zieht sich zu­dem ein pech­schwar­zer Hu­mor.

Die Mi­schung aus Me­tal, Dark-Rock und In­dus­tri­al scheint sich bei den Deut­schen durch­ge­setzt zu ha­ben. Die Band ver­gisst bei dem mar­tia­li­schen Sound auch die Show nicht. So­mit be­kom­men die Fans et­was auf die Oh­ren und auf die Au­gen.

Das Kon­zert von Lost of the Lost be­ginnt um 20 Uhr. Im Vor­pro­gramm spie­len die Me­tal-Bands Ae­ve­ri­um und Scar­let Dorn. Ein­tritt: 25,40 Eu­ro. Ti­ckets er­hält­lich in den Ge­schäfts­stel­len der Ta­ges­zei­tung oder un­ter Kar­ten­te­le­fon 05 41/2 25 96 oder un­ter www.de­in­ti­cket.de. Sen­den Sie bis zum 3. Mai, 12 Uhr, ei­ne SMS mit der Ken­nung mo­bil win lord an die Kurz­wahl­num­mer 5 20 20 oder ru­fen Sie un­ter 01 37/8 08 40 03 86 an (Stich­wort Lord).

Düs­te­re Gestal­ten: Die Dark-Ro­cker Lord of the Lost kom­men am Don­ners­tag nach Os­na­brück. Fo­to: Franz Sche­pers

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.