Reich­lich Grund zur Freu­de

EMAF: Be­su­cher­re­kord zur Er­öff­nung und zu­frie­de­ne Ver­an­stal­ter am Schluss

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur Regional -

Das 30. Eu­ro­pean Me­dia Art Fes­ti­val en­de­te am Sonn­tag mit der Preis­ver­lei­hung in der La­ger­hal­le. Film­pro­gramm, Aus­stel­lun­gen und Per­for­man­ces un­ter dem The­men­schwer­punkt „Push“lock­ten vie­le Be­su­cher an. Die Fes­ti­val­lei­tung zog ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz.

Von Tom Bull­mann

OS­NA­BRÜCK. Es ist dun­kel. Pum­pen­de Beats drin­gen durch dich­te Ne­bel­schwa­den. Die Crowd vor der Büh­ne tanzt. Ek­sta­ti­scher agiert der Mann hin­ter sei­nen Syn­the­si­zern, der für die elek­tro­ni­schen Klän­ge, die aus den Bo­xen dräu­en, ver­ant­wort­lich zeich­net. Es ist Co­lin Ben­ders, der, sich wild be­we­gend, an Knöp­fen und Reg­lern han­tiert. Der Nie­der­län­der war vom EMAF zur „Night Shift“, der Mu­sik- und Par­ty-Ab­tei­lung des Fes­ti­vals, ein­ge­la­den wor­den. Er ist ei­ner von drei So­lo-Tüft­lern der in­ter­na­tio­na­len Elek­tro­nik­sze­ne, die die EMAF-Nacht­schwär­mer im Der­by-Saal der Os­na­brückHal­le zu­sam­men mit ei­nem vier­köp­fi­gen Per­for­man­ce­team und zwei DJs aus der Re­ser­ve lo­cken.

Zum ers­ten Mal ist das EMAF in der re­no­vier­ten Os­na­brück-Hal­le zu Gast. An­läss­lich des run­den Fes­ti­val­ju­bi­lä­ums wur­den hier Sound­per­for­man­ces, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in der Berg­kir­che ver­an­stal­tet wur­den, und das be­lieb­te Par­ty­for­mat, das schon in der Kunst­hal­le, in al­ten Fa­b­rik­hal­len oder im Zau­ber von OS von­stat­ten­ging, zur „Night Shift“zu­sam­men­ge­fasst.

Die mo­der­ne Bau­ar­chi­tek­tur des Foy­ers vor dem Saal

Der­by wur­de von ei­ner vir­tu­el­len Ku­lis­se auf ei­ner rie­sig-brei­ten Lein­wand kon­tras­tiert. Ein nie­der­län­di­sches Team hat­te hier das in­ter­ak­ti­ve Com­pu­ter­spiel „Evil We­b­lord II“in­stal­liert. Je­weils vier rea­le Per­so­nen wink­ten, hops­ten und sta­chen Lö­cher in die Luft, um im Spiel das In­ter­net vor der Zer­stö­rung zu ret­ten. Ein skur­ri­les, aber reiz­vol­les En­tree für die Par­ty-Peop­le, die ge­ra­de die Lo­ca­ti­on en­ter­ten.

Ins­ge­samt 550 Gäs­te be­such­ten die „Night Shift“. „Ein gu­tes Er­geb­nis“, kon­sta­tier­te Al­f­red Ro­tert von der Fes­ti­val­lei­tung, der auch in Be­zug auf das ge­sam­te Fes­ti­val ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz zog. So wur­de ein Be­su­cher­re­kord bei der Er­öff­nung des Fes­ti­vals re­gis­trier­te, die über 1200 Gäs­te in die Kunst­hal­le lock­te. „Wir konn­ten beim Fes­ti­val vie­le aus­wär­ti­ge Be­su­cher be­grü­ßen“, so Ro­tert. Dar­über hin­aus freut er sich mit sei­nem Team über die

An­kün­di­gung der Me­dienFör­der­ein­rich­tung „Nord­me­dia“, den För­de­re­tat des Fes­ti­vals „mo­de­rat er­hö­hen“zu wol­len.

So wird es wohl auch beim nächs­ten EMAF wie­der ei­ne „Night Shift“ge­ben, bei der Mu­si­ker ih­re elek­tro­ni­schen Klang­wel­ten er­zeu­gen. Ob­wohl es hier ei­gent­lich üb­lich ist, dass Sounds auf ar­ti­fi­zi­el­le oder be­son­ders ef­fek­ti­ve Wei­se il­lu­mi­niert wer­den, stan­den dies­mal zwei Acts buch­stäb­lich im Dunk­len:

Co­lin Ben­ders so­wie Dan­ny Wol­fers ali­as Le­go­welt. Be­son­ders bei Ben­ders, der auch un­ter dem Künst­ler­na­men Ky­te­man be­kannt ist, war das scha­de, denn so sah man kaum die bei­den Mo­du­lar-Syn­the­si­zer, mit de­nen er sei­ne fan­tas­ti­schen Ana­lo­gSounds li­ve ge­ne­rier­te. Ver­schro­be­ne Beats hör­te man, die sich zum mit­rei­ßen­den Vier­vier­tel­rhyth­mus form­ten, der­weil die Klang­struk­tu­ren fern vom Main­stream wa­ber­ten, sich über­la­ger­ten und mit Stör­ge­räu­schen zur Tanz­at­ta­cke mu­tier­ten.

Nicht we­ni­ger Ne­bel­alarm herrsch­te bei Ro­bert Lip­pok, der die Nacht­schicht er­öff­net hat­te. Im­mer­hin wur­den die Klicks, die sei­ne aus­ge­feil­te Klang­ar­chi­tek­tur struk­tu­rier­ten, von abs­trak­ten Bil­dern auf ei­ner Lein­wand il­lus­triert.

Mehr Be­rich­te und Bil­der vom EMAF fin­den Sie im In­ter­net auf noz.de/emaf

Ro­bert Lip­pok er­öff­ne­te mit aus­ge­feil­ter Licht- und Klang­ar­chi­tek­tur die EMAF-„Night Shift“in der Os­na­brück-Hal­le. Fo­to: Micha­el Grün­del

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.