Wi­der­stand am Teich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gartenrundgang Im Mai -

Vor mehr als drei­ßig Jah­ren ha­ben wir auf un­se­rem Grund­stück ei­nen 20 Me­ter lan­gen und sechs Me­ter brei­ten Na­tur­teich an­ge­legt. Wir pflanz­ten Rohr­kol­ben, Cal­mus und Hecht­kraut so­wie Fie­ber­klee und Sumpf­dot­ter­blu­men ans Ufer. Um die Ve­ge­ta­ti­on im Griff zu be­hal­ten, schaff­ten wir uns tie­ri­sche Hel­fer an. Sie­ben ju­gend­li­che Gras­karp­fen fan­den den Weg in den Teich, von de­nen lei­der kei­ner über­leb­te. Im­mer wie­der schweb­te der Rei­her ein, bis der letz­te Fisch weg war. Dar­auf­hin be­sorg­ten wir zwei gro­ße Gras­karp­fen. Zum Glück schaf­fen es die bei­den, die Ve­ge­ta­ti­on ge­nau so kurz zu hal­ten, wie wir uns das wün­schen. Neu­er­dings kommt der Rei­her aber wie­der je­den Tag zum Teich und lau­ert auf Teich­frö­sche, Kaul­quap­pen von Gras­frö­schen und Krö­ten. Wir aber wol­len die­se Be­rei­che­rung un­se­res Bio­tops be­hal­ten, und so müs­sen wir oft vom Früh­stücks­tisch auf­ste­hen, um den un­er­wünsch­ten Ein­dring­ling zu ver­scheu­chen. Zu­erst ent­schweb­te er, wenn man nur die Ter­ras­sen­tür auf­mach­te und mit bei­den Ar­men we­del­te. Nach kur­zer Zeit reich­te das nicht mehr, ei­ner muss­te schon auf den Teich zu­lau­fen, bis sich der Rei­her be­quem­te auf­zu­flie­gen. Und jetzt ist aus dem Gan­zen der reins­te Früh­sport ge­wor­den, bis der statt­li­che Vo­gel sei­ne Schwin­gen in Be­we­gung setzt. Jetzt ha­be ich zum Glück aber ein wirk­sa­mes Mit­tel ge­fun­den. Ich rich­te ein­fach die Ka­me­ra auf ihn. Er ist of­fen­sicht­lich fo­to­scheu und flieht vor dem gro­ßen Ka­me­ra­au­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.