Dick­maul­rüss­ler bio­lo­gisch be­kämp­fen

Ein­satz von Ne­ma­to­den übers Gieß­was­ser emp­feh­lens­wert

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gartenrundgang Im Mai -

Dick­maul­rüss­ler sind Schäd­lin­ge, die kaum ei­ne Pflan­zen­art ver­scho­nen. Im April und Mai und zwi­schen Au­gust und Sep­tem­ber sind die bes­ten Zei­ten, die­sen ver­fres­se­nen Schäd­ling mit­samt sei­nen Lar­ven ef­fek­tiv zu be­kämp­fen.

Die Kä­fer der Dick­maul­rüss­ler schä­di­gen die Pflan­zen durch Buch­ten­fraß an den Blät­tern. Schon sei­ne Lar­ven kön­nen durch Wur­zel­fraß gro­ße Schä­den an­rich­ten, in­dem sie Pflan­zen zum Küm­mern oder Ab­ster­ben brin­gen. Am wir­kungs­volls­ten ist die bio­lo­gi­sche Be­kämp­fung mit Ne­ma­to­den. Für den Ein­satz im Früh­ling emp­fiehlt die Land­wirt­schafts­kam­mer Ne­ma­to­den der Art St­ei­ner­ne­ma kraus­sei. Sie sind im Fach­han­del er­hält­lich und wer­den ins Gieß­was­ser ge­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.