Sch­le­de­hau­se­ner Se­rie reißt

Vol­ley­ball: Auch kein Auf­stieg für den VC Osnabrück und VfL Lin­torf II

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Die Se­rie der Vol­ley­ball­frau­en des TV Sch­le­de­hau­sen ist ge­ris­sen. Vor 250 Zu­schau­ern in der hei­mi­schen Wald­sport­hal­le ver­pass­te der TVS beim 1:3 (25:22, 19:25, 18:25, 20:25) im ent­schei­den­den zwei­ten Re­le­ga­ti­ons­spiel ge­gen Uni­on Loh­ne den vier­ten Auf­stieg in Fol­ge. Auch die Män­ner des VfL Lin­torf und VC Osnabrück zo­gen in der Auf­stiegs­run­de den Kür­ze­ren.

Die Ent­täu­schung über die Nie­der­la­ge hielt sich in Sch­le­de­hau­sen und beim VCO in Gren­zen. Weil der SV Wiet­mar­schen den Auf­stieg in die 3. Li­ga nicht ge­schafft hat, wur­de in Sch­le­de­hau­sen letzt­lich zwar ein Re­le­ga­ti­ons­sie­ger, aber nun doch kein Auf­stei­ger in die Re­gio­nal­li­ga aus­ge­spielt – was die Loh­ne­rin­nen mehr är­gert als die Gast­ge­be­rin­nen.

Nach dem Ge­winn des ers­ten Sat­zes mach­te sich be­merk­bar, dass die Sch­le­de­hau­se­ne­rin­nen über we­ni­ger Rou­ti­ne als Loh­ne ver­füg­ten. „In den end­schei­den­den Si­tua­tio­nen hat­te Loh­ne im­mer die bes­se­re Ant­wort pa­rat“, sag­te TVS-Trai­ner Die­ter

Wül­te­ner. Das war auch ei­ne Fol­ge des Kraft­ver­lusts nach dem 3:0-Sieg (25:9, 25:20, 25:22) zu­vor über die VSG Hannover, der zum End­spiel ge­gen die aus­ge­ruh­ten Südol­den­bur­ge­rin­nen führ­te.

Al­les an­de­re als wunsch­ge­mäß ver­lief auch das Auf­stiegs­spiel der Män­ner des VfL Lin­torf II zur Ober­li­ga. In Hannover ver­pass­te das nur zu siebt an­ge­reis­te Team oh­ne die Au­ßen­an­grei­fer Ana­to­li Tis­sen und Li­be­ro Joa­chim Fri­cke beim 0:3 (20:25/24:26/12:25) ge­gen die VG Del­men­horst-Stenum den Auf­stieg.

Im An­griff agier­ten die Lin­tor­fer nicht kon­se­quent ge­nug. Nach ver­lo­re­nem ers­ten Satz ver­gab der VfL beim Stand von 24:23 ei­nen Satz­ball. Im An­schluss fehl­te der Glau­be an ei­ne Wen­de. „Die Ent­täu­schung ist groß, aber die Rah­men­be­din­gun­gen lie­ßen nicht mehr zu. Jetzt heißt es, ei­nen neu­en An­lauf in Rich­tung Ober­li­ga zu neh­men“, sag­te Trai­ner Andre­as Ko­wert.

Mit 50 stim­mungs­vol­len Fans, für die der Ver­ein in den so­zia­len Netz­wer­ken vom Geg­ner ge­lobt wur­de, wa­ren die Män­ner des VCO zur Re­le­ga­ti­on um die Re­gio­nal­li­ga nach Wol­fen­büt­tel ge­reist. Al­lein schon die Teil­nah­me war die Krö­nung ei­ner star­ken Sai­son des Auf­stei­gers, der als Vier­ter auf­grund des Ver­zichts zwei­er Mann­schaf­ten als Auf­stiegs­run­den-Star­ter nach­rück­te.

Ge­gen den gast­ge­ben­den WVC un­ter­lag das stark er­satz­ge­schwäch­te Os­na­brü­cker Team von Trai­ner Re­né Ro­sen­wald mit dem über­zeu­gen­den Patrick Zahn mit 0:3 (19:25, 21:25, 20:25) und ver­pass­te so­mit die Teil­nah­me am End­spiel ge­gen die sieg­rei­chen TSV Bux­te­hu­de-Alt­klos­ter. Doch weil wahr­schein­lich in der Re­gio­nal­li­ga ein wei­te­rer Platz frei wird, hät­te wo­mög­lich so­gar be­reits die Fi­nal­teil­nah­me zum Auf­stieg ge­führt.

Lan­ge Ge­sich­ter mach­ten die Spie­le­rin­nen des TV Sch­le­de­hau­sen nach der Nie­der­la­ge ge­gen Loh­ne. Fo­to: Bernd Sey­me

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.