Der mys­te­riö­se Fall Mad­die

Vor zehn Jah­ren ver­schwand das klei­ne Mäd­chen – El­tern ge­ben Hoff­nung nicht auf

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Im Mai 2007 ver­schwin­det die klei­ne Mad­die in Por­tu­gal spur­los. Nach zehn Jah­ren ver­ur­sacht der Fall wei­ter gro­ße Auf­re­gung. Vie­le Fra­gen zum Schick­sal des Mäd­chens sind noch of­fen.

PRAIA DA LUZ/LONDON. Ana rollt mit den Au­gen, als sie den Na­men „Mad­die“hört. „Es reicht! Lang­sam muss ja Schluss sein mit dem Zir­kus“, for­dert die Frau, die auf der Strand­pro­me­na­de von Praia da Luz im Sü­den Por­tu­gals seit Jah­ren selbst ge­bas­tel­ten Schmuck ver­kauft. Der na­hen­de zehn­te Jah­res­tag des Ver­schwin­dens des bri­ti­schen Mäd­chens Ma­de­lei­ne McCann am 3. Mai treibt die­ser Ta­ge wie­der zahl­rei­che Re­por­ter in das schmu­cke Ba­de­dörf­chen mit rund 3500 Ein­woh­nern. So man­cher will von dem Fall lie­ber nichts mehr hö­ren, ei­ni­ge sor­gen sich um das Ge­schäft mit den Tou­ris­ten.

Die El­tern von Mad­die, Ka­te und Ger­ry McCann, wer­den nicht in Por­tu­gal er­war­tet. Sie ha­ben den Un­mut man­cher Ein­hei­mi­scher zu spü­ren be­kom­men: Bei Be­su­chen wur­de das Paar aus­ge­buht. Die McCanns be­zeich­ne­ten den na­hen­den Jah­res­tag als ei­ne „furcht­ba­re Er­in­ne­rung an ge­raub­te Zeit“.

An Jah­res­ta­gen und Ge­burts­ta­gen sei es am schwers­ten, die Un­ge­wiss­heit über Mad­dies Schick­sal zu er­tra­gen, doch sie hät­ten in­zwi­schen ein „vol­les Le­ben“, sag­ten sie in ei­nem BBC-In­ter­view. Die Hoff­nung, ih­re Toch­ter le­bend zu fin­den, ha­ben sie nicht auf­ge­ge­ben. Ka­te McCann sag­te, sie kau­fe noch im­mer Ge­schen­ke für ih­re Toch­ter an Weih­nach­ten und zum Ge­burts­tag. Es ist ru­hi­ger ge­wor­den um Mad­dies El­tern.

Rang­ho­he Po­li­ti­ker und der da­ma­li­ge Papst Be­ne­dikt hat­ten die McCanns da­mals emp­fan­gen, Best­sel­ler­au­to­rin Jo­an­ne K. Row­ling und der Un­ter­neh­mer Richard Bran­son un­ter­stütz­ten das Paar fi­nan­zi­ell. Die Be­mü­hun­gen sind bis­lang ver­geb­lich ge­we­sen – Mad­dies Schick­sal ist nach wie vor un­ge­klärt. Was ge­schah mit dem klei­nen Mäd­chen, das im Mai 2007 kurz vor sei­nem vier­ten Ge­burts­tag aus ei­ner Fe­ri­en­an­la­ge an der Al­gar­ve-Küs­te ver­schwand?

Die vor­erst letz­te gro­ße Su­che nach Mad­die star­te­ten die bri­ti­schen und por­tu­gie­si­schen Be­hör­den im Ju­ni 2014 – just zu Be­ginn der Fe­ri­en­sai­son. Et­wa 40 Be­am­te rück­ten mit Spür­hun­den, Bo­den­ra­dar, Bag­gern und Schau­feln an. Bür­ger­meis­ter Vic­tor Ma­ta schimpf­te, Ein­woh­ner pro­tes­tier­ten. Die Ak­ti­on blieb er­folg­los.

Die bri­ti­sche Po­li­zei gibt die Hoff­nung auf ei­ne Lö­sung des Falls den­noch nicht auf. „Ech­te Fort­schrit­te“bei den Er­mitt­lun­gen der bri­ti­schen Po­li­zei hät­ten ih­nen wie­der Hoff­nung ge­ge­ben, sag­te Ka­te McCann. Scot­land Yard

teil­te mit, es ge­be „ent­schei­den­de Er­mitt­lungs­strän­ge“, die zu ei­ner Lö­sung des Falls füh­ren könn­ten. Die bri­ti­schen Er­mitt­lun­gen sol­len mehr als 13 Mil­lio­nen Eu­ro ge­kos­tet ha­ben.

Der Tou­ris­mus in Praia da Luz hat sich mitt­ler­wei­le er­holt. En­de April sind trotz re­la­tiv küh­len Wet­ters der Strand, die Kn­ei­pen und die Re­stau­rants voll. „Ja, klar er­in­ne­re ich mich an Mad­die. Wir ha­ben da­mals mit­ge­fie­bert und ge­hofft, dass sie le­bend ge­fun­den wird“, er­zählt Mut­ter Me­gan, die mit ih­ren Kin­dern Da­ni­el und Lu­cy schon zum drit­ten Mal hier ist und wie die McCanns aus der Graf­schaft Leices­tershire kommt. Be­son­de­re Sor­ge um ih­re Kin­der ma­che sie sich nicht, sagt Me­gan wei­ter. „Das wur­de da­mals in die­ser Hin­sicht über­trie­ben, über­all ver­schwin­den je­des Jahr ja Hun­der­te Kin­der, auch bei uns in Groß­bri­tan­ni­en.“

Auf der An­la­ge des Oce­an Clubs in der Nä­he des Stran­des herrscht die­ser Ta­ge trotz des hek­ti­schen Trei­bens in Praia da Luz Ru­he. Am Pool und in der Ta­pas-Bar sind nur we­ni­ge Gäs­te. Mad­dies El­tern wa­ren in ei­nem na­he ge­le­ge­nen Re­stau­rant es­sen, als ih­re Toch­ter aus dem Fe­ri­en­ap­par­te­ment 5A des Clubs ver­schwand. Die Er­mitt­ler ge­hen da­von aus, dass sie ent­führt wur­de. Von ei­ner Be­tei­li­gung der El­tern geht die Po­li­zei nicht mehr aus. „Es gibt ab­so­lut kei­nen Grund, das wie­der auf­zu­ma­chen“, sag­te der Chef der bri­ti­schen Son­der­er­mitt­ler Mark Row­ley.

Schmuck­ver­käu­fe­rin Ana emp­fin­det auch Mit­leid für die El­tern. „Ich hof­fe, dass Mad­die ge­fun­den wird.“

Mehr Be­rich­te aus al­ler Welt le­sen Sie auf noz.de/ver­misch­tes

Su­che geht wei­ter: Auch zehn Jah­re nach dem Ver­schwin­den von Mad­die hat die Lon­do­ner Po­li­zei die Hoff­nung noch nicht auf­ge­ge­ben. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.