Do­brindt will deut­sche Luft­fahrt­bran­che stär­ken

„Nein“zu ge­ne­rel­lem Nacht­flug­ver­bot – Zwölf Air­ports im Fo­kus

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wirtschaft -

Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Alex­an­der Do­brindt hat sich für ei­ne Stär­kung der deut­schen Luft­fahrt­bran­che im har­ten glo­ba­len Kon­kur­renz­kampf aus­ge­spro­chen. Ziel müs­se es sein, die in­ter­na­tio­na­le Wett­be­werbs­fä­hig­keit et­wa an­ge­sichts ho­her Wachs­tums­ra­ten in der Golf­re­gi­on oder der Tür­kei zu si­chern, sag­te der CSU-Po­li­ti­ker am Mitt­woch bei der Vor­stel­lung ei­nes Luft­ver­kehrs­kon­zep­tes.

Dar­in macht sich das Mi­nis­te­ri­um mit Blick auf die kom­men­de Le­gis­la­tur­pe­ri­ode für die Um­set­zung ge­plan­ter Aus­bau­vor­ha­ben an gro­ßen deut­schen Flug­hä­fen stark. „Wir sa­gen ein kla­res Nein zu ei­nem ge­ne­rel­len Nacht­flug­ver­bot in Deutsch­land“, sag­te Do­brindt.

Das Kon­zept nennt zwölf Flug­hä­fen, die „im In­ter­es­se des Bun­des“lie­gen – et­wa we­gen ih­rer in­ter­na­tio­na­len An­bin­dung oder der Rol­le für Luft­fracht. Ne­ben dem größ­ten deut­schen Air­port in Frank­furt sind dies Mün­chen, der künf­ti­ge Ber­li­ner Haupt­stadt­flug­ha­fen BER, Braun­schweig, Düs­sel­dorf, Ham­burg, Han­no­ver, Köln/Bonn, Leip­zig, Nürn­berg, Ober­pfaf­fen­ho­fen und Stutt­gart. Die­se Ein­stu­fung sei auch als Hin­weis an die Bun­des­län­der zu ver­ste­hen, er­läu­ter­te Do­brindt.

Die Bran­che be­grüß­te das Kon­zept, das fünf Mo­na­te vor der Bun­des­tags­wahl vor­ge­legt wur­de. Die Maß­nah­men sei­en ein wich­ti­ger Mei­len­stein, um die Wett­be­werbs­fä­hig­keit zu er­hal­ten, sag­te der Prä­si­dent des Ver­bands der Deut­schen Luft­ver­kehrs­wirt­schaft, Frank­furts Flug­ha­fen­chef Ste­fan Schul­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.