Bram­scher Bür­ger­stif­tung neu auf­ge­stellt

Lie­sel Höl­ter­mann folgt auf Lothar Le­wan­dow­sky als neue Vor­sit­zen­de

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region - Von Hei­ner Bein­ke

Lie­sel Höl­ter­mann ist neue Vor­sit­zen­de der Bram­scher Bür­ger­stif­tung. Die Ex­bür­ger­meis­te­rin löst ih­ren Vor­vor­gän­ger in die­sem Amt, Lothar Le­wan­dow­sky, ab. Sat­zungs­ge­mäß war nach zwölf Jah­ren die Neu­be­set­zung meh­re­rer Vor­stands­pos­ten er­for­der­lich.

So rückt für Frank Rau­schen­bach als stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den und Schrift­füh­rer des­sen Vor­stands­kol­le­ge von der Volks­bank Bram­gau-Witt­la­ge, Hol­ger Be­nitz, nach. Und den Pos­ten des Kas­sen­füh­rers über­nimmt Hol­ger Ben­dig von sei­nem Va­ter Ernst. Als wei­te­re Vor­stands­mit­glie­der wur­den Bär­bel Grußendorf, Bea­te Kol­hos­ser und Mar­kus Stritz­ke im Amt be­stä­tigt.

Al­le Wah­len sei­en „rei­bungs­los ge­lau­fen“, freu­te sich der Stif­tungs­rats­vor­sit­zen­de Jörg Ren­zen­brink am Mitt­woch im Nach­gang der Mit­glie­der­ver­samm­lung. Die Sat­zung las­se nicht zu, dass ei­ne Per­son öf­ter als drei­mal wie­der­ge­wählt wird. Die jet­zi­ge Lö­sung ga­ran­tie­re Kon­ti­nui­tät in der Ar­beit, mein­te Ren­zen­brink: „Für die Bür­ger­stif­tung ist das ei­ne tol­le Sa­che.“

Sie sei be­reits vor drei Jah­ren in ih­rer Amts­zeit als Bür­ger­meis­te­rin von Lothar Le­wan­dow­sky an­ge­spro­chen wor­den, ob sie sich vor­stel­len kön­ne, den Vor­sitz der Bür­ger­stif­tung zu über­neh­men, ver­riet Lie­sel Höl­ter­mann. Da­mals ha­be sie dar­um ge­be­ten, erst ein­mal ei­ne Pau­se nach dem Wech­sel in den Ru­he­stand ein­zu­le­gen. Nun sei sie ger­ne be­reit ge­we­sen, das Amt zu über­neh­men, mein­te die Gar­ten­städ­te­rin, die auch Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins der Niels-Sten­sen-Kli­ni­ken ist.

Ih­re Haupt­auf­ga­be sah die neue Vor­sit­zen­de dar­in, die be­ste­hen­den Ver­an­stal­tun­gen Bür­ger­pick­nick und Bür­ger­schmaus so­wie den Ver­kaufs­stand beim Weih­nachts­markt in der be­währ­ten Form wei­ter­zu­füh­ren. Ei­ne wei­te­re wich­ti­ge Auf­ga­be sei dar­über hin­aus das Sam­meln von Spen­den. Da das Stif­tungs­ka­pi­tal in den Zei­ten nied­rigs­ter Zin­sen „nichts mehr nützt“sei die Bür­ger­stif­tung auf die­se Ein­nah­men an­ge­wie­sen, um die Ar­beit fort­zu­füh­ren.

Die Bür­ger­stif­tung sei die per­fek­te Adres­se für al­le, die Geld für ei­nen gu­ten Zweck in Bram­sche ge­ben wol­len, fand Höl­ter­mann. Bei­spiel­haft war aus ih­rer Sicht das En­ga­ge­ment der Fir­ma Ei­lers, die zum 150-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um um Spen­den für die Bür­ger­stif­tung warb und schließ­lich über 6000 Eu­ro über­wei­sen konn­te. „Es wä­re toll, wenn mehr Fir­men die­sem Bei­spiel fol­gen wür­den“, warb Höl­ter­mann, die dar­auf hin­wies, dass die Spen­der auch den Zweck ih­rer Zu­wen­dung be­stim­men könn­ten.

An die­se größ­te Ein­zel­spen­de in der Ge­schich­te der Bür­ger­stif­tung und wei­te­re Mei­len­stei­ne der Ent­wick­lung wird si­cher­lich auch er­in­nert wer­den, wenn sich die Bür­ger­stif­tung am Di­ens­tag, 9. Mai, ab 18.30 Uhr in der Korn­müh­le des Tuch­ma­cher-Mu­se­ums of­fi­zi­ell bei den aus­ge­schie­de­nen Vor­stands­mit­glie­dern für ihr En­ga­ge­ment be­dankt. Bei die­ser öf­fent­li­chen Ver­an­stal­tung gibt die Stif­tung tra­di­tio­nell ei­nen Über­blick über die Ak­ti­vi­tä­ten des letz­ten Jah­res. Dies­mal kommt die Wür­di­gung der Män­ner der ers­ten St­un­de hin­zu, die jetzt aus dem Vor­stand aus­ge­schie­den sind. Für mu­si­ka­li­sche Un­ter­hal­tung sorgt die Bram Jazz Com­pa­ny.

Fo­to: Hei­ner Bein­ke

Die neue Spit­ze der Bür­ger­stif­tung Bram­sche (v. l.): Jörg Ren­zen­brink, Hol­ger Be­nitz, Bär­bel Grußendorf, Lie­sel Höl­ter­mann und Hol­ger Ben­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.