Hi­guaín lässt Juve froh­lo­cken

Cham­pi­ons Le­ague: Tu­rin siegt in Mo­na­co – Eu­ro­pa Le­ague: Ajax vor Fi­nal­ein­zug

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Dank Top-Tor­jä­ger Gon­za­lo Hi­guaín hat Ju­ven­tus Tu­rin bes­te Aus­sich­ten auf das End­spiel in der Cham­pi­ons Le­ague. Der ar­gen­ti­ni­sche An­grei­fer er­ziel­te am Mitt­woch bei­de To­re zum hoch­ver­dien­ten 2:0-Er­folg beim fran­zö­si­schen Ta­bel­len­füh­rer AS Mo­na­co.

MO­NA­CO. Hi­guaín traf in der 29. und 59. Mi­nu­te und eb­ne­te dem ita­lie­ni­schen Fuß­ball-Re­kord­meis­ter da­mit auch oh­ne den gelb-ge­sperr­ten deut­schen Na­tio­nal­spie­ler Sa­mi Khe­di­ra den Weg ins Fi­na­le am 3. Ju­ni im wa­li­si­schen Car­diff. Dort könn­te es nun zum Du­ell der bei­den DFB-Pro­fis Khe­di­ra (Juve) und To­ni Kroos (Re­al) kom­men.

Das Rück­spiel steigt am kom­men­den Di­ens­tag in Tu­rin, am Mitt­woch ste­hen sich At­lé­ti­co und Re­al ge­gen­über. Durch den ab­ge­klärt und sou­ve­rän her­aus­ge­spiel­ten Sieg bleibt Tu­rin mit Tor­wart-Ol­die Gi­an­lu­i­gi Buf­fon in der K.o.-Pha­se der Kö­nigs­klas­se oh­ne Ge­gen­tor.

Die ers­ten zehn Mi­nu­ten ge­hör­ten dem Gast aus Ita­li­en. Ei­ne Flan­ke des Bra­si­lia­ners Da­ni Al­ves ver­pass­te Hi­guaín nur knapp (10.). Da­nach al­ler­dings rück­te der 39 Jah­re al­te Juve-Kee­per Buf­fon mehr und mehr in den Blick­punkt. Ein Kopf­ball von Mo­na­co-Youngs­ter Ky­li­an Mbap­pé stell­te den Rou­ti­nier noch nicht vor Pro­ble­me (13.). Bei ei­ner Di­rekt­ab­nah­me des 18-Jäh­ri­gen nach Flan­ke von Na­bil Di­rar nur drei Mi­nu­ten spä­ter und bei Match­win­ner: Gon­za­lo Hi­guaín nach sei­nem Tor zum 2:0.

ei­nem Kopf­ball des ko­lum­bia­ni­schen An­grei­fers Ra­damel Fal­cao (19.) al­ler­dings ver­hin­der­te Buf­fon re­ak­ti­ons­schnell ei­nen mög­li­chen Rück­stand.

Die Zu­schau­er im schmu­cken Sta­de Lou­is II im Fürs­ten­tum sa­hen ei­ne äu­ßert un­ter­halt­sa­me und ab­wechs­lungs­rei­che Par­tie. Der fran­zö­si­sche Spit­zen­rei­ter über­nahm nach der An­fangs­pha­se mehr und mehr die Kon­trol­le über das Spiel – muss­te aber nach ei­ner knap­pen hal­ben St­un­de den Rück­stand hin­neh­men. Ei­nen Pass von

Clau­dio Mar­chi­sio lei­te­te Pau­lo Dy­ba­la mit der Ha­cke wei­ter zu Hi­guaín, der Da­ni Al­ves be­dien­te. Der Bra­si­lia­ner wie­der­um leg­te mit dem Ab­satz zu Hi­guaín zu­rück, und der Ar­gen­ti­ni­er schloss prä­zi­se mit der In­nen­sei­te ab. An­schlie­ßend pas­sier­te bis zur Pau­se nicht mehr viel.

Nach dem Wech­sel hat­ten die Gast­ge­ber die ers­te ge­fähr­li­che Sze­ne, doch Fal­cao schei­ter­te an Buf­fon (47.). Bei ei­nem Steil­pass auf Mbap­pé zeig­te der Welt­meis­ter von 2006 beim Her­aus­lau­fen kei­ne Furcht (49.), ei­nen Dis­tanz­schuss von Ber­nar­do Sil­va hielt er si­cher (51.). Auf der Ge­gen­sei­te klapp­te er­neut das Zu­sam­men­spiel zwi­schen Da­ni Al­ves und Hi­guaín her­vor­ra­gend. Ei­ne Flan­ke von der rech­ten Sei­te ver­wan­del­te der Ar­gen­ti­ni­er per Di­rekt­ab­nah­me zum 2:0. Nach dem zwei­ten Tref­fer agier­te Juve wie­der do­mi­nan­ter. Wie schon beim Vier­tel­fi­nal-Er­folg ge­gen Bar­ce­lo­na stand der Cham­pi­ons­Le­ague-Sie­ger von 1995/96 si­cher in der De­fen­si­ve und war ef­fi­zi­ent und ef­fek­tiv im Ab­schluss.

Un­ter­des­sen hat sich Schal­ke-Be­zwin­ger Ajax Ams­ter­dam ei­ne her­vor­ra­gen­de Aus­gangs­po­si­ti­on für den Fi­nal-Ein­zug in der Eu­ro­pa Le­ague ver­schafft. Ge­gen den fran­zö­si­schen Se­ri­en­Meis­ter Olym­pi­que Lyon ge­wann Ajax mit 4:1. Bertrand Tra­o­ré (25./71.), Kas­per Dol­berg (34.) und der frü­he­re deut­sche U-21-Na­tio­nal­spie­ler Amin You­nes (49.) er­ziel­ten die Tref­fer. Ma­thieu Val­bue­na (66.) war das zwi­schen­zeit­li­che 1:3 ge­glückt. Das Rück­spiel fin­det am 11. April in Lyon statt.

Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.