Ru­fe nach mehr Auf­klä­rung durch von der Ley­en

SPD wirft Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin „Selbst­in­sze­nie­rung“vor – Ver­wal­tungs­er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

In der Af­fä­re um den ter­ror­ver­däch­ti­gen Sol­da­ten Fran­co A. wer­den die Ru­fe nach ra­scher und voll­stän­di­ger Auf­klä­rung lau­ter. Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) traf ges­tern in Ber­lin mit rund 100 Ge­ne­rä­len und Ad­mi­ra­len zu­sam­men. Bei dem Tref­fen soll­te ge­klärt wer­den, wes­halb In­for­ma­tio­nen zu Ver­feh­lun­gen an ein­zel­nen Bun­des­wehr­stand­or­ten nicht den Weg ins Mi­nis­te­ri­um ge­fun­den hat­ten. De­tails wur­den of­fi­zi­ell nicht be­kannt. Das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um sag­te ei­nen Bild­ter­min mit von der Ley­en ges­tern ab. Die Be­ra­tun­gen über die Af­fä­re sei­en „in­tern“. Zu­vor hat­te sich die Kri­tik an der Mi­nis­te­rin ver­schärft. Von „kleb­ri­ger Selbst­in­sze­nie­rung“, die Pro­ble­me nicht lö­se, sprach SPD-Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley.

In der Af­fä­re sind ge­gen Ver­ant­wort­li­che so­ge­nann­te Ver­wal­tungs­er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet wor­den. Wie Krei­se des Mi­nis­te­ri­ums be­rich­te­ten, soll ge­klärt wer­den, ob es zu Di­enst­ver­ge­hen im Um­gang mit A. kam. Sie rich­te­ten sich ge­gen das Streit­kräf­teamt und ge­gen den Dis­zi­pli­nar­vor­ge­setz­ten des Sol­da­ten in Frank­reich.

Lin­ke und Grü­ne im Bun­des­tag wol­len die Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin nächs­te Wo­che in ei­ne Son­der­sit­zung des Ver­tei­di­gungs­aus­schus­ses be­stel­len. „Wir er­war­ten, dass die Mi­nis­te­rin den Ab­ge­ord­ne­ten rasch, um­fas­send und per­sön­lich Be­richt zum Fort­gang der Er­mitt­lun­gen und zu er­grei­fen­den Kon­se­quen­zen er­stat­tet“, teil­te die Lin­ke Chris­ti­ne Buch­holz mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.