Hei­ßer Start in neu­em Ge­wand

Leicht­ath­le­ten er­öff­nen in Do­ha die Dia­mond Le­ague – Drei Har­tings in ei­nem Ring

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Hei­ßer Start in Do­ha und acht Ta­ge spä­ter ein il­lus­tres Fa­mi­li­en­tref­fen im Dis­kus­ring: Bei den ers­ten bei­den Mee­tings der Dia­mond Le­ague kämp­fen gleich drei deut­sche Leicht­ath­le­tik-Olym­pia­sie­ger um Punk­te und Prä­mi­en. In der Haupt­stadt des Golf-Emi­rats Ka­tar müs­sen sich die Prot­ago­nis­ten auf ei­nen schweiß­trei­ben­den Frei­tag­abend ge­fasst ma­chen. „Das wird ein ziem­lich bru­ta­ler Sai­son­ein­stieg. Das wird heiß, si­cher über 30 Grad. Und ich ge­he da nicht raus und sa­ge: Ich haue da mal 88, 89 Me­ter raus“, sag­te Speer­wurf-Ass Tho­mas Röh­ler.

Der Thü­rin­ger ge­hört am 5. Mai beim ers­ten von 14 Mee­tings der lu­kra­ti­ven Se­rie zu den Stars im Qa­tar Sports Club. Röh­ler will ei­ne „re­spek­ta­ble, or­dent­li­che Wei­te“hin­le­gen, vi­el­leicht wer­den es so um die 85 Me­ter – wie vor ei­nem Jahr in Schang­hai. Der Olym­pia­sie­ger kam di­rekt aus dem Trai­nings­la­ger aus Süd­afri­ka, seit Di­ens­tag­abend ist er in Do­ha, über Jet­lag klagt er nicht, an die Hit­ze wird er sich ge­wöh­nen. „Man muss bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren die Span­nung hal­ten und kon­zen­triert blei­ben“, er­klär­te der 25-Jäh­ri­ge aus Je­na.

Im neu­en For­mat der Dia­mond Le­ague sieht Röh­ler Vor- und Nach­tei­le. Der Welt­ver­band IAAF hat sein Pre­mi­um-Pro­dukt leicht re­for­miert und die bei­den Fi­nals in Zü­rich und Brüs­sel auf­ge­wer­tet. Die 32 Dis­zi­plinsie­ger wer­den dort erst­mals – wie bei ei­ner Meis­ter­schaft – di­rekt im Fi­na­le der acht bes­ten Ath­le­ten er­mit­telt, die bei den Mee­tings zu­vor die meis­ten Punk­te ge­sam­melt ha­ben. „Jetzt kann im Fi­na­le auch mal ein One-Hit-Won­der ge­win­nen“, schil­der­te Röh­ler. Und dann im­mer­hin 50000 Dol­lar kas­sie­ren.

2015 ge­lang Röh­ler der Ge­samt­sieg in sei­ner Dis­zi­plin. Das schaff­ten vor ihm erst vier wei­te­re deut­sche Leicht­ath­le­ten – drei­mal ge­wann St­ab­hoch­sprin­ge­rin Sil­ke Spie­gel­burg.

Fünf deut­sche Ath­le­ten ste­hen in den Start­lis­ten von Do­ha, ne­ben Röh­ler und sei­nem Speer­wurf-Kol­le­gen Jo­han­nes Vet­ter Hür­den­sprin­te­rin Cin­dy Ro­le­der und Hin­der­nis­läu­fe­rin Ge­sa Fe­li­ci­tas Krau­se. Auch St­ab­hoch­sprin­ge­rin Li­sa Ry­zih ist beim Auf­takt­mee­ting am Golf da­bei.

Ju­lia, Ro­bert und Chris­toph Har­ting in ei­nem Dis­kus­wurf-Wett­kampf? Die Dia­mond Le­ague macht’ s mög­lich. Das Trio aus Ber­lin trifft sich am 13. Mai in Schang­hai ge­mein­sam im Ring – ge­wer­tet wird ge­trennt. Die­ser Mi­xed-Wett­be­werb steht in Schang­hai, Os­lo und Stock­holm auf dem Pro­gramm.

Die drei Har­tings kom­men aus dem Trai­nings­la­ger in Alb­ufei­ra an der Al­gar­ve. Und das Bru­der­du­ell der Olym­pia­sie­ger hat sei­nen be­son­de­ren Reiz. Chris­toph sagt al­ler­dings: „Ich se­he das völ­lig emo­ti­ons­los. Das ist ein­fach ein Wett­kampf.“Und Ro­bert meint: „Ich se­he das lo­cker. Da bin ich ei­gent­lich völ­lig ent­spannt, was mei­ne Kon­kur­renz an­geht.“Ernst wird es für die bei­den Hü­nen so­wie­so erst im Som­mer – Sai­son­hö­he­punkt sind die Welt­meis­ter­schaf­ten Mit­te Au­gust in Lon­don.

Fo­to: dpa

Will ei­ne or­dent­li­che Wei­te: Tho­mas Röh­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.