Ab­sturz auf Ja­pa­nisch

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Die Am­bi­tio­nen wa­ren rie­sig, die Bruch­lan­dung ist schmerz­haft: Der ös­ter­rei­chi­sche Fuß­ball­Ver­ein SV Horn hat sich die­se Wo­che von sei­nem ja­pa­ni­schen Chef­trai­ner Ma­s­an­o­ri Ha­ma­yo­shi ge­trennt – und bangt zu­gleich um die Spiel­li­zenz. Der Ta­bel­len­vor­letz­te der zweit­höchs­ten Li­ga des Lan­des müs­se noch Un­ter­la­gen nach­rei­chen, um die nächs­te Sai­son zu si­chern, sag­te ein Ver­eins­spre­cher.

Der SV Horn hat­te den ko­me­ten­haf­ten Auf­stieg von RB Leip­zig zum Vor­bild und woll­te nach dem Auf­stieg aus der Re­gio­nal­li­ga und der Zwi­schen­sta­ti­on in der 1. Li­ga – so der Na­me der zweit­höchs­ten Spiel­klas­se – auch in die Bun­des­li­ga auf­stei­gen. „In fünf Jah­ren wol­len wir in der Cham­pi­ons Le­ague sein“, hat­te Ha­ma­yo­shi zu Be­ginn sei­ner Amts­zeit vor ei­nem Jahr ge­sagt.

Der SV Horn wird fi­nan­zi­ell von Kei­su­ke Hon­da un­ter­stützt, ak­tu­ell Mit­tel­feld­spie­ler beim AC Mai­land. Der 30-Jäh­ri­ge be­treibt in Ja­pan ei­ne Ket­te von Fuß­ball-Schu­len, de­ren Ab­sol­ven­ten un­ter an­de­rem in den Li­gen Eu­ro­pas ei­ne sport­li­che Zu­kunft fin­den wol­len. Der SV Horn soll­te mit Hon­das Geld – und fünf ja­pa­ni­schen Spie­lern im Ka­der – zu ei­nem Sprung­brett für die Schü­ler wer­den. Statt des er­hoff­ten Auf­stiegs droht nun aber der Ab­stieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.