Fall Ni­k­las: Neu­er An­satz ge­sucht

Staats­an­walt­schaft kri­ti­siert Ver­hal­ten der Zeu­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

dpa Nach dem Frei­spruch im Pro­zess um den Tod des ver­prü­gel­ten Schü­lers Ni­k­las sucht die Staats­an­walt­schaft nach neu­en Er­mitt­lungs­an­sät­zen für den un­auf­ge­klär­ten Fall. „Wir wer­den jetzt die Ak­te und die kom­plet­te Haupt­ver­hand­lung aus­wer­ten und dann se­hen, ob und was da noch zu ma­chen ist“, sag­te Spre­cher Ro­bin Faß­ben­der ges­tern.

Auch er kri­ti­sier­te das Ver­hal­ten vie­ler Zeu­gen in dem Ver­fah­ren. „Wenn wir es schaf­fen soll­ten, ir­gend­wie die­se Pha­lanx aus Lü­gen und Schwei­gen zu durch­bre­chen, dann kom­men wir wei­ter“, sag­te er. Aber da­für müs­se man ei­nen An­satz fin­den.

Die Staats­an­walt­schaft geht da­von aus, dass Zeu­gen in dem Ver­fah­ren ge­schwie­gen ha­ben, ob­wohl sie den Tä­ter ken­nen. Im Pro­zess rück­te ein zwei­ter Mann in den Fo­kus, der dem An­ge­klag­ten sehr ähn­lich sieht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.