Mit Schal und Müt­ze zur Mai­wo­che

Fass­an­stich un­ter no­vem­ber­grau­em Him­mel – Wei­ßer Glüh­wein im Sor­ti­ment

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Das Bier wird von al­lei­ne kühl. Das ist aber auch schon der ein­zi­ge Vor­teil, den das No­vem­ber­wet­ter der­zeit bie­tet. Denn gro­ßen Spaß macht es nicht ge­ra­de, bei Tem­pe­ra­tu­ren von acht Grad un­ter ne­bel­grau­em Him­mel die Mai­wo­che zu er­öff­nen und durch die Bu­den­gas­sen zu fla­nie­ren.

Von Hol­ger Jan­sing

OS­NA­BRÜCK. Ober­bür­ger­meis­ter Wolf­gang Grie­sert brauch­te Frei­tag­abend drei si­che­re Schlä­ge mit dem gro­ßen Holz­ham­mer, um am Bier­brun­nen auf dem Markt­platz das 100-Li­ter-Fass an­zu­ste­chen und da­mit den of­fi­zi­el­len Start­schuss für das 45. Stadt­fest in Os­na­brück zu ge­gen. Die Mai­wo­che hat­te erst­mals am Don­ners­tag mit ei­nem „Warm-up“be­gon­nen.

Frei­tag war das Wet­ter auch nicht viel bes­ser als am Vor­abend. Im­mer­hin: Es reg­ne­te nicht. Ei­ni­ge Ge­trän­ke­bu­den hat­ten auf die Käl­te re­agiert und kurz­fris­tig wei­ßen Glüh­wein ins Sor­ti­ment auf­ge­nom­men – so auch die Vi­no­thek Te­pe aus Bad Ro­then­fel­de auf der Gro­ßen Stra­ße. Frei­tag­abend wa­ren Ste­pha­nie Him­mel­s­pach und Kath­rin Bes­tert im Di­enst. Sie reich­ten das Heiß­ge­tränk in dun­kel­blau­en Tas­sen zu­nächst häu­fi­ger über den Tre­sen als Erd­beer­bow­le, die rich­tig gut nur an lau­en Ta­gen Mit dem Fass­an­stich durch Ober­bür­ger­meis­ter Wolf­gang Grie­sert ist am Frei­tag die Mai­wo­che of­fi­zi­ell er­öff­net wor­den. Der Os­na­brü­cker Bier­kö­nig Gam­bri­nus be­äugt kri­tisch, ob das Stadt­ober­haupt auch al­les rich­tig macht.

schmeckt. Auch Jes­si­ca Hu­ne hat­te sich mit Schal, Müt­ze und Hand­schu­hen warm ein­ge­packt. Sie ist das neun­te Jahr am Bier­brun­nen auf dem Markt­platz im Ein­satz und ist küh­les Wet­ter wäh­rend der Mai­wo­che schon ge­wohnt. Bei der Er­öff­nung hat­ten in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten Ober­bür­ger­meis­ter im­mer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es käl­ter sei als zum Auf­takt des Weih­nachts­mark­tes.

Be­vor OB Grie­sert im Bei­sein des Os­na­brü­cker Bier­kö­nigs

Gam­bri­nus ali­as Fer­di­nand Wöhr­mann den ers­ten Hum­pen mit Gers­ten­saft füll­te und selbst ei­nen gro­ßen Schluck nahm, hat­te er ins­be­son­de­re die Gäs­te aus den Part­ner­städ­ten be­grüßt – aus Ça­n­ak­ka­le und Gmünd, aus Greifs­wald und Haar­lem, aus He­fei und Twer. Es sei in die­sen Ta­gen be­son­ders wich­tig, ein Zei­chen für die in­ter­na­tio­na­le Ver­stän­di­gung zu set­zen, rief der Ober­bür­ger­meis­ter. Die Be­tei­li­gung der Part­ner­städ­te sei seit vie­len Jah­ren ein wich­ti­ger

Be­stand­teil der Mai­wo­che. Zum Auf­takt fin­det tra­di­tio­nell ein gro­ßes Städ­te­part­ner­schafts­tref­fen statt.

Die Mai­wo­che bie­tet in die­sem Jahr an elf Ta­gen Mu­sik und Un­ter­hal­tung auf bis zu neun Büh­nen. Mehr als 110 Pro­gramm­punk­te sind ge­plant. Ab kom­men­den Mitt­woch prä­sen­tie­ren sich die Os­na­brü­cker Part­ner­städ­te Twer, Ça­n­ak­ka­le, An­gers, Haar­lem und Der­by im Eu­rop­a­dorf auf dem Ni­ko­lai­ort. Das Stadt­fest en­det am Sonn­tag, 14. Mai. Zum Ab­schluss

spielt tra­di­tio­nell die Blues Com­pa­ny auf dem Markt­platz. Vor ei­nem Jahr ka­men schät­zungs­wei­se 700 000 Be­su­cher zur Mai­wo­che.

Der Ter­min für 2018 steht schon fest: Dann geht die Mai­wo­che an zwölf Ta­gen vom 10. bis zum 21. Mai über die Büh­ne – von Chris­ti Him­mel­fahrt bis Pfingst­mon­tag.

Bil­der­ga­le­rie auf www.noz.de/os.

In­fos auf der The­men­sei­te noz.de/mai­wo­che

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.