Le­vina

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Im Gespräch -

wird 1991 als Isa­bel­la Le­vina Lueen in Bonn ge­bo­ren und ver­bringt ih­re Kind­heit und Ju­gend im säch­si­schen Chemnitz. Le­vina stammt aus ei­ner mu­si­ka­li­schen Fa­mi­lie: Ih­re Mut­ter singt im Chor und spielt Kla­vier, ihr Va­ter greift zur Gi­tar­re. So ist es nicht ver­wun­der­lich, dass sie im Al­ter von neun Jah­ren Ge­s­angs­un­ter­richt an ei­ner Mu­sik­schu­le nimmt. Ers­te Auf­trit­te in Mu­si­cals und Thea­ter­stü­cken fol­gen. 2001 be­legt sie den ers­ten Platz bei „Ju­gend mu­si­ziert“, fünf Jah­re spä­ter ge­winnt sie ei­nen Schü­ler­wett­be­werb des Säch­si­schen Land­tags. Das En­de ih­rer Schul­zeit ver­bringt Le­vina in En­g­land. In Cam­bridge schließt sie ihr in­ter­na­tio­na­les Abitur ab und stu­diert an­schlie­ßend Ge­sang und Kom­po­si­ti­on an der Tech Mu­sic School in London. Mit ih­rer Band „Miss Ter­ry Blue“ge­winnt sie 2012 die Uni-Mu­si­cLe­ague. Es folgt ein hoff­nungs­vol­ler Preis: Pro­du­zent Matt La­wrence, der sonst mit Künst­lern wie Ade­le oder Rob­bie Wil­li­ams zu­sam­men­ar­bei­tet, nimmt ei­ne EP mit ih­nen auf. Doch der Er­folg bleibt aus, die Band trennt sich, und Le­vina wan­delt auf So­lo­pf­a­den. Die 26-Jäh­ri­ge be­fin­det sich mit­ten im Mu­sik­ma­nage­ment-Mas­ter­stu­di­um, als sie sich nach dem Hin­weis ei­ner Freun­din für den deut­schen Vor­ent­scheid zum Eu­ro­vi­son Song Con­test an­mel­det. Im Wett­be­werb mit vier Kon­kur­ren­ten über­zeugt Le­vina das Pu­bli­kum so sehr, dass sie in der Fi­nal­run­de mit zwei un­ter­schied­li­chen Songs ge­gen sich selbst an­tre­ten muss. Da­bei wäh­len die Zu­schau­er „Per­fect Li­fe“, ei­ne Kom­po­si­ti­on von Lin­dy Rob­bins, Lind­sey Ray und Da­ve Bas­sett, zum Ge­win­ner-Hit. Am 13. Mai ver­tritt sie mit die­sem Deutsch­land beim 62. Eu­ro­vi­si­on Song Con­test in Kiew. Le­vina pen­delt zwi­schen Berlin und London. Am 28. April ist ihr Al­bum „Un­ex­pec­ted“er­schie­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.