Lin­ke: Ver­folg­te schüt­zen

Bun­des­re­pu­blik soll mehr für tür­ki­sche Asyl­su­chen­de tun

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - Von Uwe West­dörp

Die Links­frak­ti­on im Bun­des­tag wirft der Bun­des­re­gie­rung man­geln­den Schutz po­li­tisch Ver­folg­ter aus der Tür­kei vor. Sevim Dag­de­len, Spre­che­rin für In­ter­na­tio­na­le Be­zie­hun­gen der Lin­ken, sag­te un­se­rer Re­dak­ti­on: „Trotz mas­sen­haf­ter und sys­te­ma­ti­scher Ver­fol­gung von An­ders­den­ken­den wird vie­len Asyl­su­chen­den aus der Tür­kei in Deutsch­land kein Schutz ge­währt.“

Dag­de­len kri­ti­sier­te, die Bun­des­re­gie­rung lie­fe­re po­li­tisch Ver­folg­te da­mit dem um­strit­te­nen tür­ki­schen Prä­si­den­ten Re­cep Tay­yip Er­do­gan aus. Die Ab­ge­ord­ne­te for­der­te, „statt wei­ter mit Geld, Waf­fen und deut­schen Sol­da­ten Er­do­gans Ak­ti­ons­platt­form für is­la­mis­ti­schen Ter­ror zu un­ter­stüt­zen“, soll­ten Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) und Au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) ih­re Hand den Ver­folg­ten aus der Tür­kei rei­chen.

Nach An­ga­ben der Bun­des­re­gie­rung ist die Zahl tür­ki­scher Asyl­su­chen­der zu­letzt wie­der ge­stie­gen. Im Fe­bru­ar 2017 wur­den 440 Zu­gän­ge ge­zählt, im März wa­ren es 495, wie das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um auf An­fra­ge der Links­frak­ti­on mit­teil­te. Im ge­sam­ten ers­ten Quar­tal des lau­fen­den Jah­res wur­den nach Mit­tei­lung von Dag­de­len 1508 tür­ki­sche Asyl­su­chen­de re­gis­triert nach 1002 im ers­ten Quar­tal des Vor­jah­res. Die Ge­samt­schutz­quo­te sei mit 7,5 Pro­zent aber gleich ge­blie­ben, kri­ti­siert die Po­li­ti­ke­rin.

Ins­ge­samt lie­gen dem Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf ) in­zwi­schen mehr als 7700 Asyl­an­trä­ge tür­ki­scher Staats­bür­ger vor, wie der „Spie­gel“be­rich­tet, dar­un­ter rund 450 An­trä­ge von Di­plo­ma­ten, Sol­da­ten, Rich­tern und an­de­ren Be­am­ten. Ih­nen wer­den dem­nach Ver­bin­dun­gen zur Gü­len-Be­we­gung vor­ge­wor­fen. Die Re­gie­rung in An­ka­ra macht die Be­we­gung des in den USA le­ben­den is­la­mi­schen Pre­di­gers Fe­thul­lah Gü­len für den ge­schei­ter­ten Mi­li­tär­putsch im Ju­li 2016 ver­ant­wort­lich. Seit dem Um­sturz­ver­such sind Zehn­tau­sen­de von mut­maß­li­chen Gü­len-An­hän­gern in­haf­tiert oder aus dem Staats­dienst ent­las­sen wor­den.

Ap­pel­liert an die Bun­des­re­gie­rung: die Lin­ken­po­li­ti­ke­rin Sevim Dag­de­len. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.