Hol­la­ge klar un­ter­le­gen im Top­spiel – Vik­to­ria als Ta­bel­len­füh­rer nun vier Zäh­ler vor­aus GMHüt­te setzt sich mit 2:1 oben ab

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Vik­to­ria Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te hat das Spit­zen­spiel in der Be­zirks­li­ga 5 ge­gen BW Hol­la­ge mit 2:1 ge­won­nen und sich da­mit ei­ne kom­for­ta­ble Aus­gangs­la­ge im Auf­stiegs­ren­nen ge­schaf­fen. Mann des Spiels war De­niz Ya­rin, der Hüt­te durch ei­nen Dop­pel­pack ju­beln ließ.

Von Lenn­art Al­bers

„Das war von der kom­plet­ten Mann­schaft ei­ne rich­tig tol­le Leis­tung und auch ein ab­so­lut ver­dien­ter Sieg für uns“, freu­te sich Trai­ner Frank Reth­mann nach dem Spiel. Glei­cher Mei­nung war auch sein Ge­gen­über Ni­co Fehl­hau­er, der der Vik­to­ria ei­ne star­ke Leis­tung at­tes­tier­te, aber auch Kri­tik an sei­ner Mann­schaft üb­te: „Die ers­te Halb­zeit ha­ben wir kom­plett ver­pennt, und das ha­be ich den Jungs auch in der Ka­bi­ne ge­sagt.“

Be­reits nach vier Mi­nu­ten führ­te GMHüt­te: Nach ei­nem star­ken So­lo von Ju­li­an Heu­er auf der Au­ßen­bahn be­kam De­niz Ya­rin an der Straf­raum­kan­te den Ball und traf aus der Dre­hung zum frü­hen 1:0. Kur­ze Zeit spä­ter kam es für die Hol­la­ger noch schlim­mer, denn Tor­wart Phil­ipp Brock­mey­er ver­letz­te sich oh­ne Fremd­ein­wir­kung an der Hüf­te und muss­te be­reits nach zwölf Mi­nu­ten aus­ge­wech­selt wer­den.

Bis zur Halb­zeit hat­te GMHüt­te das Spiel kom­plett im Griff: Die Gast­ge­ber wa­ren

lauf­freu­di­ger, in den Zwei­kämp­fen im­mer prä­sent und lie­ßen in der De­fen­si­ve kei­ne ech­te Tor­chan­ce zu. Auch wenn sie sich in der Of­fen­si­ve

kei­ne Viel­zahl an Chan­cen er­spiel­ten – ein 2:0 zur Halb­zeit wä­re ab­so­lut mög­lich ge­we­sen. Ke­vin Schmidt aber ver­stol­per­te nach schö­ner Kom­bi­na­ti­on

frei vor dem Tor der Gäs­te den Ball (22.).

Wer jetzt glaub­te, dass Hol­la­ge nach dem Sei­ten­wech­sel Druck ma­chen wür­de, sah sich zu­nächst ge­täuscht, denn GMHüt­te blieb wei­ter die klar bes­se­re Mann­schaft. Ei­nen Schuss von Ya­rin klär­ten die Hol­la­ger auf der Li­nie (47.), And­re Buss­mann ver­pass­te ei­ne Flan­ke nur haar­scharf (50.), und ei­nen Frei­stoß von Christoph Bau­mann lenk­te der ein­ge­wech­sel­te Hol­la­ger Er­satz­tor­wart To­bi­as Lan­wert an den Pfos­ten (54.). Erst da­nach wach­ten die Gäs­te auf – und gli­chen durch ei­nen Kopf­ball von Patrick Ball­mann fast aus. Nach ei­nem Miss­ver­ständ­nis in der BWH-Ab­wehr er­ziel­te Ya­rin dann schließ­lich das 2:0 (75.).

Hol­la­ge warf in der Schluss­pha­se noch mal al­les nach vor­ne, aber kam nicht zu wirk­li­chen Tor­chan­cen. Se­bas­ti­an Lüb­ben traf in der Nach­spiel­zeit zwar noch zum 2:1, doch noch be­vor wie­der an­ge­sto­ßen wur­de, er­tön­te der Schluss­pfiff.

Drei Spiel­ta­ge vor Schluss hat die Vik­to­ria als Ta­bel­len­füh­rer vier Punk­te Vor­sprung vor den Hol­la­gern. „Un­se­re Chan­cen sind heu­te schlech­ter ge­wor­den, aber wir ge­ben uns nicht auf und wer­den wei­ter­hin al­les ge­ben“, gab sich Fehl­hau­er trotz der Nie­der­la­ge kämp­fe­risch. Reth­mann hin­ge­gen freu­te sich – auch an­ge­sichts des 3:3-Re­mis der Do­des­hei­der in Lecht­in­gen als drit­tes Top-Team – über den Vor­sprung, ver­wies aber dar­auf, dass der Weg noch lang sei: „Wir ha­ben heu­te ei­nen gro­ßen Schritt ge­macht, aber es müs­sen noch drei wei­te­re fol­gen, da­mit wir En­de Mai den Auf­stieg fei­ern kön­nen.“

Fo­to: Kem­me

Ge­klärt: GMHüt­tes Ka­pi­tän Ei­ke Ju­li­an Grim­mels­mann köpft den Ball weg, be­vor sein Tor­hü­ter Va­len­tin Schulz ein­grei­fen muss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.