Esch be­sie­gelt Ha­lens Ab­stieg

Kreis­li­ga A: Lot­te II er­kämpft in Un­ter­zahl ei­nen Punkt in Hörs­tel

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Der SC Ha­len steht nach ei­nem 0:3 bei SW Esch als ers­ter Ab­stei­ger der Kreis­li­ga A fest. Die Re­ser­ve der Sport­freun­de Lot­te kam in Un­ter­zahl zu ei­nem 0:0 beim SC Hörs­tel, auch für den SV Bü­ren reich­te es beim 3:3 ge­gen den VfL Lad­ber­gen zu ei­nem Zäh­ler. Zu­dem un­ter­lag Ein­tracht Met­tin­gen nach lan­ger Un­ter­zahl Che­rus­kia Lag­gen­beck mit 1:2.

SC Hörs­tel - SF Lot­te II 0:0 Nach dem tur­bu­len­ten Hin­spiel mit zahl­rei­chen Foul­spie­len auf bei­den Sei­ten dau­er­te es dies­mal nur 120 Se­kun­den bis zum ers­ten Auf­re­ger. Lot­tes Tor­wart Dax­waz Acar wur­de ge­foult. Da sich der Ge­gen­spie­ler da­bei ver­letzt hat­te, hielt er die Ku­gel zu lan­ge in der Hand, so­dass der Schieds­rich­ter auf in­di­rek­ten Frei­stoß für Hörs­tel ent­schied.

Für die Auf­for­de­rung, dass der Ge­gen­spie­ler auf­ste­hen sol­le, weil er doch ge­foult ha­be, be­kam der SFL-Schluss­mann die Ro­te Kar­te. Nach der frü­hen Hin­aus­stel­lung muss­ten die Gäs­te so­mit fast die kom­plet­te Be­geg­nung über mit ei­nem Ak­teur we­ni­ger aus­kom­men.

In Un­ter­zahl mach­te Lot­te ge­schickt die Räu­me eng, so­dass es für Hörs­tel bei­na­he kein Durch­kom­men gab. Ge­fähr­li­cher wa­ren so­gar die Lot­ter, die den ein oder an­de­ren Kon­ter fuh­ren. Lot­tes Trai­ner Ma­jid Ci­rous­se war stolz auf die tak­tisch dis­zi­pli­nier­te Vor­stel­lung sei­ner Trup­pe, die mit ei­nem ver­dien­ten Punkt be­lohnt wor­den sei.

SV Bü­ren - VfL Lad­ber­gen 3:3 (2:3)

Die Gast­ge­ber er­wisch­ten ei­nen klas­si­schen Fehl­start, denn nach To­ren in der 4. und 6. Mi­nu­te hieß es früh 0:2. Ed­gar Hild­mann (10.) aus spit­zem Win­kel auf Vor­ar­beit von Jo­el Thieme und Ni­co Schle­gel (19.) nach Qu­er­pass von Mer­gin Seli­mi schaff­ten aber schnell den Aus­gleich. In der 23. Mi­nu­te gin­gen die Gäs­te er­neut in Front. In ei­ner aus­ge­gli­che­nen zwei­ten Halb­zeit ret­te­te Mer­gim Seli­mi den Gast­ge­bern fünf Mi­nu­ten vor dem Ab­pfiff mit ei­ner Ein­zel­leis­tung doch noch ei­nen Punkt.

Ein­tracht Met­tin­gen Che­rus­kia Lag­gen­beck 1:2 (0:1)

Schon nach 120 Se­kun­den war die Par­tie für Met­tin­gens Flo­ri­an La­ge­mann nach ei­nem Hand­spiel auf der ei­ge­nen Tor­li­nie be­en­det. Den fäl­li­gen Elf­me­ter ver­wan­del­te Lag­gen­beck zur Füh­rung. In Un­ter­zahl mach­te die Ein­tracht die Räu­me eng und setz­te auf Kon­ter. Mit ei­nem sol­chen hät­te der zu über­rasch­te To­bi­as Schür­b­rock noch vor der Pau­se aus­glei­chen kön­nen. Nach dem Sei­ten­wech­sel brach­te Met­tin­gens Trai­ner Mar­cus Mahn­ken in Ma­ri­us Moor­mann ei­nen zwei­ten Stür­mer. Mit ei­nem Kon­ter er­ziel­te Lag­gen­beck in der 76. Mi­nu­te dann sei­nen zwei­ten Tref­fer. Vier Mi­nu­ten spä­ter sorg­te Ke­vin Bur­brink mit ei­nem harm­lo­sen Schuss, bei dem der Gäs­te-Kee­per nicht gut aus­sah, noch ein­mal für Hoff­nung bei der Ein­tracht. Letzt­lich war der Kräf­te­ver­schleiß mit ei­nem Feld­spie­ler we­ni­ger aber zu hoch, so­dass die Gast­ge­ber da­nach nicht mehr viel zu­zu­set­zen hat­ten. Den­noch lob­te Mahn­ken die kämp­fe­ri­sche Leis­tung sei­ner Mann­schaft, die al­les ver­sucht ha­be und auch ei­nen Punkt ver­dient ge­habt hät­te. SW Esch - SC Ha­len 3:0 (2:0)

Die Gäs­te be­ka­men Eschs Go­al­get­ter nie rich­tig in den Griff, der ei­nen Drei­er­pack er­ziel­te. Den Auf­takt mach­ten die Gast­ge­ber schon nach neun Mi­nu­ten per Kopf. Nach ei­nem lan­gen Ball schlug es Mit­te der zwei­ten Halb­zeit ein zwei­tes Mal im Gäs­te-Kas­ten ein. Nach ei­nem miss­glück­ten Dribb­ling ei­nes SC-Spie­lers fiel in der 80. Mi­nu­te die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung. Da­vor hät­te Ha­len aber durch­aus den An­schluss schaf­fen kön­nen.

Mach­te Druck im Lot­ter An­griffs­spiel ge­gen Hörs­tel: Ser­med Has­so am Ball. Fo­to: Mru­gal­la

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.