PER­SÖN­LICH

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur -

Tho­mas Pyn­chon, mys­te­riö­ser US-Au­tor, wird heu­te 80. Neun ge­fei­er­te Ro­ma­ne hat er ver­öf­fent­licht, je­des Jahr wird er er­neut für den Li­te­ra­tur­no­bel­preis ge­han­delt – aber wie der US-Au­tor aus­sieht, weiß so gut wie nie­mand. In­ter­views und Fo­tos ver­wei­gert er grund­sätz­lich. Pyn­chon le­be zu­rück­ge­zo­gen mit sei­ner Ehe­frau, ei­ner Li­te­ra­tur­agen­tin, auf der no­blen New Yor­ker Up­per West Si­de, heißt es. Als sein Haupt­werk gilt der Ro­man „Die En­den der Pa­ra­bel“(1973), für den er 1974 den Na­tio­nal Book Award er­hielt. Er spielt in den letz­ten Mo­na­ten des Zwei­ten Welt­kriegs und ver­sam­melt wie im­mer bei Pyn­chon ei­ne Viel­zahl von Fi­gu­ren, Sti­len, Gen­res und Mo­ti­ven.

Mat­ti Ge­schon­neck, Re­gis­seur, fei­ert heu­te sei­nen 65. Ge­burts­tag. Der ge­bür­ti­ge Pots­da­mer gilt als ei­ner der wich­tigs­ten und pro­fi­lier­tes­ten deut­schen Re­gis­seu­re. Rund 50 Fil­me hat er in­zwi­schen ge­dreht, die meis­ten fürs Fern­se­hen, so­wohl Thril­ler als auch Be­zie­hungs­dra­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.