Pflan­zen­markt und Fach­sim­pe­lei

Of­fe­ne Tü­ren der Gar­ten­in­itia­ti­ve To­ma­tOS

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Bil­der­ga­le­rie auf www.noz.de

Zum Start der Gar­ten­sai­son bat die Ur­ban-Gar­de­ning-Initia­ti­ve To­ma­tOS zum Tag der of­fe­nen Tür auf ihr Ge­län­de an der Bram­scher Stra­ße hin­ter Blu­men Kers­ten. Dort gab es am Sonn­tag ei­nen Pflanz­markt, In­for­ma­tio­nen über den Ver­ein, Rund­gän­ge durchs Ge­län­de so­wie Mu­sik und ei­ne Ca­fe­te­ria.

Ein Schild und vie­le ge­park­te Fahr­rä­der in der Ein­fahrt von Blu­men Kers­ten wie­sen dar­auf hin, dass im Hof und auf dem gro­ßen Au­ßen­ge­län­de da­hin­ter am Sonn­tag et­was Be­son­de­res los war: Die Ur­ban Gar­de­ning-Initia­ti­ve To­ma­tOS lud zum Tag der of­fe­nen Tür ein und hat­te un­ter an­de­rem ei­nen Pflan­zen­markt or­ga­ni­siert. „Ich bin mit der Ab­sicht ge­kom­men zu gu­cken, was die hier ha­ben, und ha­be auch et­was ab­ge­ge­ben“, be­rich­te­te Son­ja Brock­mey­er mit ei­nem Korb vol­ler Ge­mü­se­pflan­zen in der Hand. „Und, ja, ich war auch schon sehr er­folg­reich“, füg­te sie mit Blick auf die ge­ra­de er­stan­de­nen To­ma­ten, Pa­pri­ka, Stan­gen­boh­nen und Zuc­chi­ni hin­zu.

Glück­li­che neue Be­sit­zer

Mit­ge­bracht und ge­spen­det hat­te die Hob­by­gärt­ne­rin: „Ei­ne Hän­ge­fuch­sie, die auch gleich ei­nen Lieb­ha­ber fand, und ei­ne klei­ne Gera­nie.“Die­se ro­sa- und pink­far­be­ne Blu­me hat­te Brock­mey­er in ei­nen klei­nen Jo­ghurt­be­cher ge­pflanzt. Und die­sen Be­cher ließ Em­ma (6) nicht mehr los: „Die Blu­me ha­be ich aus­ge­wählt, weil die Far­ben so schön wa­ren“, be­rich­te­te Em­ma, die un­ter an­de­rem mit Mi­ka (7) auf dem Pflanz­markt war. Die bei­den Kin­der pass­ten ge­ra­de auf Kis­ten mit Sa­lat und St­ein­pflan­zen auf. „Das ist un­ser De­pot“, rief Uta Mähl­mann, die selbst noch mit Tul­pen und Nar­zis­sen lieb­äu­gel­te: „Wir le­ben auf dem Land, und Nar­zis­sen mö­gen die Re­he nicht“, be­grün­de­te sie ih­re Wahl. Auf Nach­fra­ge er­klär­te Mähl­mann: „Wir sind vor al­lem we­gen des Pflan­zen­mark­tes hier­her­ge­kom­men, denn dort be­kommt man oft ro­bus­te, güns­ti­ge und au­ßer­ge­wöhn­li­che Pflan­zen.“

Jut­ta Hein­ze wie­der­um woll­te To­ma­tOS ken­nen­ler­nen und mach­te mit dem Ver­eins­vor­sit­zen­den Ul­rich Voss ei­nen Rund­gang durch die Ge­wächs­häu­ser und das Frei­ge­län­de. Da­bei er­klär­te ihr Voss, sein Ver­ein sei: „Ziem­lich spon­ti und an­ar­chisch. Wir wol­len nicht zu vie­le Re­geln und kei­ne Pflicht­stun­den.“Au­ßer­dem könn­ten Mit­glie­der so­wohl im Ge­wächs­haus als auch im Frei­land Flä­chen be­zie­hungs­wei­se Bee­te mie­ten. Und neu sei­en in die­sem Jahr fer­ner Hoch­bee­te aus al­ten Pa­let­ten. „Das Gan­ze hat für je­man­den, der öko­lo­gisch denkt, rich­ti­gen Charme. Ich fin­de, das ist ei­ne tol­le An­ge­le­gen­heit“, re­sü­mier­te Hein­ze, die wie­der an­fan­gen möch­te zu gärt­nern und sich wünscht, „nicht al­lei­ne da­zu­ste­hen und auch mal ei­nen net­ten Sch­nack zu hal­ten oder Hil­fe zu be­kom­me“.

Die von Voss beim Rund­gang an­ge­prie­se­ne „neue Sitz­ecke zum Chil­len“so­wie wei­te­re Bier­gar­ten­gar­ni­tu­ren

lu­den die Be­su­cher zum Ver­wei­len ein, und Hei­ner Gast­mann sorg­te für hand­ge­mach­te Mu­sik. Nicht nur die Ber­li­ne­rin Chris­ta Wo­yack hat­te es sich mit Freun­den ge­müt­lich ge­macht. Sie hol­te sich in der Ca­fe­te­ria bei To­ma­tOS-Mit­glied Kat­ha­ri­na

Hinsch Kaf­fee und selbst ge­ba­cke­nen Ku­chen und er­klär­te: „Ich ha­be zu Hau­se auch Kon­takt zu Ur­ban-Gar­de­ning-Grup­pen und schät­ze Initia­ti­ven von un­ten.“

Tag der of­fe­nen Tür der Ur­ban-Gar­de­ning-Initia­ti­ve To­ma­tOS: Pflan­zen­ver­kauf ge­gen Spen­de und Gar­ten­tipps noch gra­tis da­zu. Fo­to: Da­vid Ebe­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.