Er­leich­te­rung in Deutsch­land – und der Wil­le zur Zu­sam­men­ar­beit

Mer­kel bie­tet Ma­cron en­ge Ko­ope­ra­ti­on an, hält sich mit kon­kre­ten Zu­sa­gen aber zu­rück – Ers­tes Tref­fen kom­men­de Wo­che

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Frank­reichs künf­ti­ger Prä­si­dent Em­ma­nu­el Ma­cron weckt auch in Deutsch­land vie­le Hoff­nun­gen. Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) setzt auf ei­ne en­ge deutsch-fran­zö­si­sche Ko­ope­ra­ti­on: „Ich ha­be nicht den ge­rings­ten Zwei­fel, dass wir gut zu­sam­men­ar­bei­ten wer­den“, sag­te sie am Mon­tag. Ma­cron will kurz nach sei­ner Amts­über­nah­me nach Berlin flie­gen, um Mer­kel zu tref­fen. Der An­tritts­be­such wird Ma­crons ers­te of­fi­zi­el­le Aus­lands­rei­se sein.

Bei der Fra­ge nach Un­ter­stüt­zung hielt sich Mer­kel zu­rück. Die Bun­des­re­gie­rung will Ma­cron bei des­sen Agen­da für Wachs­tum und Be­schäf­ti­gung stüt­zen. Je­doch lehnt Mer­kel die von Ma­cron fa­vo­ri­sier­ten ge­mein­sa­men Staats­an­lei­hen, so­ge­nann­te Eu­ro­bonds, wei­ter ab.

Au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el sag­te, die Deut­schen müss­ten al­les tun, dass Ma­cron er­folg­reich ist: „Le Pen ist jung ge­nug, in fünf Jah­ren noch mal an­zu­tre­ten.“Der SPD-Po­li­ti­ker schlägt ei­nen deutsch-fran­zö­si­schen In­ves­ti­ti­ons­fonds vor. Frank­reich ha­be Deutsch­land den Weg zum Ex­port-Welt­meis­ter ge­eb­net. Nun müs­se Pa­ris un­ter­stützt wer­den.

Jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) be­grüß­te Ma­crons Er­folg als Etap­pen­sieg im Kampf ge­gen Rechts­po­pu­lis­mus. AfD-Par­tei­chef Jörg Meu­then und Spit­zen­kan­di­da­tin Ali­ce Wei­del er­klär­ten da­ge­gen, aus ih­rer Sicht wä­re Le Pen das klei­ne­re Übel ge­we­sen. Lin­ken-Chef Bernd Ri­ex­in­ger kri­ti­sier­te: „Ma­crons po­li­ti­sche Vi­si­on ist die fran­zö­si­sche Ver­si­on der Agen­da 2010. Da­durch kann der tief grei­fen­de Rechts­ruck nicht auf­ge­hal­ten wer­den.“

Wie geht es wei­ter in Frank­reich? Mehr In­fos auf noz.de/po­li­tik

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.