PRESSESCHAU

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Einblicke -

Zen­tra­les Kom­men­tarthe­ma ist der Aus­gang der Prä­si­dent­schafts­wahl in Frank­reich: (Pa­ris) „In der letz­ten Schlacht hat die Re­pu­blik ge­won­nen. Frank­reich wur­de von ei­ner Par­tei der In­to­le­ranz er­schüt­tert, ge­spal­ten und durch­ein­an­der­ge­bracht, ei­ner Par­tei, die in den Wahl­ab­sich­ten stel­len­wei­se auf bis zu 42 Pro­zent ge­kom­men war. Aber Frank­reich hat den Aus­län­der­fein­den – selbst wenn sie stark, be­droh­lich und ak­tiv blei­ben – ge­zeigt, dass es sie nicht will.“ (Pa­ris) „Was auch pas­siert: Ma­cron darf nie ver­ges­sen, dass er auf sehr gu­te und zu­gleich sehr schlech­te Wei­se ge­wählt wur­de. Auf sehr gu­te Wei­se, weil er ei­nes der höchs­ten Wah­l­er­geb­nis­se in der Ge­schich­te von Frank­reichs Fünf­ter Re­pu­blik er­zielt hat. Auf sehr schlech­te Wei­se, weil vie­le Bür­ger nicht aus Zu­stim­mung für ihn ge­stimmt ha­ben, son­dern nur, weil sie die Be­dro­hung des Front Na­tio­nal aus­schlie­ßen woll­ten.“ „So dra­ma­tisch und ein­drucks­voll sein Sieg ist – vor Herrn Ma­cron lie­gen be­trächt­li­che Her­aus­for­de­run­gen. Er über­nimmt ei­ne tief ge­spal­te­ne Na­ti­on.“ (Lon­don) „Die Nie­der­la­ge von Ma­ri­ne Le Pen scheint fürs Ers­te dar­auf hin­zu­deu­ten, dass der Trump’ sche Po­pu­lis­mus sei­nen Hö­he­punkt über­schrit­ten hat. Ins­be­son­de­re, da sie auf ei­ne recht ähn­li­che Nie­der­la­ge von Geert Wil­ders im März in den Nie­der­lan­den folg­te.“ „Ma­cron star­tet als schwa­cher Prä­si­dent, aus per­sön­li­chen wie aus in­sti­tu­tio­nel­len Grün­den. Ma­crons Ziel­set­zun­gen und Über­zeu­gun­gen schei­nen merk­wür­dig un­be­stimmt – hat er über­haupt sol­che?, mag man sich fra­gen.“ (Madrid) „Nur mit ei­ner aus­ba­lan­cier­ten fran­zö­sisch-deut­schen Ach­se über­win­den die Fran­zo­sen ih­ren Kom­plex ge­gen­über Berlin. Und Eu­ro­pa wird mit grö­ße­rer Glaub­wür­dig­keit das Schick­sal sei­ner Neu­grün­dung an­ge­hen, de­rer es nach dem Br­ex­it be­darf.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.