Hartz mel­det sich zu­rück

Ex-Re­for­mer legt Ar­beits­markt­kon­zept vor

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

Der ehe­ma­li­ge VW-Ma­na­ger und Ar­beits­markt­re­for­mer Pe­ter Hartz hat sich mit ei­nem Kon­zept ge­gen Lang­zeit- und Ju­gend­ar­beits­lo­sig­keit auf Bun­des­ebe­ne zu­rück­ge­mel­det. Er wol­le sich nicht da­mit ab­fin­den, dass et­wa ei­ne Mil­li­on Men­schen in Deutsch­land lang­zeit­ar­beits­los und et­wa 250 000 Ju­gend­li­che oh­ne Job sei­en, sag­te der Na­mens­ge­ber der vor fast 15 Jah­ren von Rot-Grün be­gon­ne­nen Ar­beits­markt­re­for­men am Di­ens­tag in Ber­lin. Bei der Agen­da 2010 sei die Lö­sung spe­zi­ell die­ser bei­den Pro­ble­me zu kurz ge­kom­men.

Das Kon­zept der Ar­beits­grup­pe des 75-Jäh­ri­gen sieht ei­ne an­ge­lei­te­te Selbst­hil­fe für Lang­zeit­ar­beits­lo­se vor – be­treut von Trai­nern, die selbst ein­mal er­werbs­los wa­ren. Man müs­se auch ver­lo­ren ge­gan­ge­ne men­ta­le und so­zia­le Fä­hig­kei­ten wie­der neu be­le­ben. Die Ju­gend­ar­beits­lo­sig­keit soll mit­hil­fe von „Ta­l­ent­dia­gnos­tik“und ei­nem Be­schäf­ti­gungs­ra­dar be­kämpft wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.