Wie­der mal Bonds­coach

Ad­vo­caat über­nimmt schon zum drit­ten Mal die Elf­tal

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport - Ad­vo­caat.

Dick Ad­vo­caat ist er­neut Trai­ner der nie­der­län­di­schen Fuß­ball-Na­tio­nal­mann­schaft. Der 69-Jäh­ri­ge folgt auf Dan­ny Blind, wie der Kö­nig­li­che Nie­der­län­di­sche Fuß­ball­bund (KNVB) mit­teil­te. Blind war im März we­gen ent­täu­schen­der Leis­tun­gen in der Qua­li­fi­ka­ti­on für die Welt­meis­ter­schaft 2018 in Russ­land be­ur­laubt wor­den. Ex-Na­tio­nal­spie­ler Ruud Gul­lit wird der neue As­sis­tenz-Coach.

Ad­vo­caat will zu­nächst die Sai­son beim tür­ki­schen Club Fe­ner­bahçe Istan­bul be­en­den und sei­ne neue Auf­ga­be bei Oran­je im Ju­ni an­tre­ten.

Nach Nie­der­la­gen ge­gen Frank­reich und Bul­ga­ri­en so­wie ei­nem Un­ent­schie­den ge­gen Schwe­den steht die Mann­schaft von Ka­pi­tän Ar­jen Rob­ben zur­zeit nur auf Platz vier in der Grup­pe A. Nur der Ers­te qua­li­fi­ziert sich di­rekt für die WM, der Zwei­te muss in die Play­offs. Der Zum drit­ten Mal Rück­stand der Elf­tal auf Spit­zen­rei­ter Frank­reich be­trägt sechs, der auf die zweit­plat­zier­ten Schwe­den drei Punk­te. Un­ter Blind hat­ten die Nie­der­län­der be­reits die EM 2016 in Frank­reich ver­passt.

Für den in­ter­na­tio­nal er­fah­re­nen Ad­vo­caat mit dem Spitz­na­men „Der klei­ne Ge­ne­ral“ist es be­reits die drit­te Amts­zeit als Bonds­coach. 1994 er­reich­te er mit Oran­je das WM-Vier­tel­fi­na­le, 2004 das EM-Halb­fi­na­le. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te er sei­nen Pos­ten als As­sis­tent bei Oran­je nach nur we­ni­gen Mo­na­ten plötz­lich auf­ge­ge­ben, um in die Tür­kei zu wech­seln. Dies hat­te in den Nie­der­lan­den für Em­pö­rung und beim da­ma­li­gen Trai­ner Blind für Ent­täu­schung ge­sorgt.

Er ha­be sei­ne Ge­füh­le dar­über weg­ste­cken müs­sen, räum­te der tech­ni­sche Di­rek­tor des KNVB, Hans van Br­eu­ke­len, ein. „Na­tür­lich ha­be ich mit Dick dar­über ge­spro­chen, aber jetzt geht es dar­um, was das Bes­te ist für Oran­je.“Auch die Spie­ler sei­en über die Ent­schei­dung „über­rascht“ge­we­sen, sag­te van Br­eu­ke­len. „Aber sie sind wie ich pro­fes­sio­nell und kön­nen sich über die­ses Ge­fühl hin­weg­set­zen.“

Ad­vo­caat war nicht die ers­te Wahl des KNVB, gab van Br­eu­ke­len zu. Erst hat­te Lou­is van Gaal ab­ge­lehnt, dann wa­ren auch Ro­nald Koeman, Frank de Bo­er und Ro­ger Schmidt nicht ver­füg­bar.

im Amt: Dick Fo­to: im­a­go/VI Images

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.