„Ur­lau­ber sind in der Tür­kei so si­cher wie in Deutsch­land“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Tür­ki­sche Sol­da­ten mit Di­plo­ma­ten­päs­sen be­an­tra­gen Asyl in Deutsch­land, weil sie um ih­re Si­cher­heit fürch­ten. Ur­lau­ber sei­en in der Tür­kei da­ge­gen ge­nau­so si­cher wie in Deutsch­land, teilt die Tou­ris­mus­ab­tei­lung der tür­ki­schen Bot­schaft in Ber­lin mit. Wie passt das zu­sam­men? Tat­säch­lich ge­fähr­det der in­ter­na­tio­na­le Ter­ro­ris­mus so­wohl die Tür­kei als auch Deutsch­land. In der Tür­kei dro­hen zu­sätz­lich An­schlä­ge durch Ter­ro­ris­ten der kur­di­schen Ar­bei­ter­par­tei PKK und ih­rer Split­ter­grup­pe TAK. Ge­mes­sen an den An­schlags­zah­len, ist die La­ge in der Tür­kei ge­fähr­li­cher: 2016 gab es in der Tür­kei mehr als 24 Ter­ror­an­schlä­ge mit 332 To­ten. In Deutsch­land star­ben ins­ge­samt 14 Men­schen bei sechs An­schlä­gen. Laut Aus­wär­ti­gem Amt gilt die La­ge in den tou­ris­ti­schen Rei­se­zie­len ent­lang der Mit­tel­meer­küs­te als si­cher. We­gen ge­ziel­ter At­ten­ta­te auf Tou­ris­ten, wie dem Selbst­mord­an­schlag in Istan­bul im Ja­nu­ar 2016 mit zwölf deut­schen Op­fern, sol­len Rei­sen­de Tou­ris­ten­zen­tren in Groß­städ­ten mei­den. Teil­wei­se wur­de Deut­schen schon die Ein­rei­se in die Tür­kei ver­wehrt. Der bis Ju­li dau­ern­de Not­stand er­mög­licht au­ßer­dem je­der­zeit Per­so­nen­kon­trol­len und Aus­gangs­sper­ren, die auch Aus­län­der in der Tür­kei tref­fen kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.