Wei­ßes Haus: FBI-Chef hat Be­fehls­ket­te um­gan­gen

De­bat­te um Ent­las­sung – Co­mey soll Be­fehls­ket­te um­gan­gen ha­ben

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

Die über­ra­schen­de Ent­las­sung von FBI-Chef Ja­mes Co­mey sorgt in den USA für hef­ti­ge po­li­ti­sche Tur­bu­len­zen. Das Wei­ße Haus hat am Mitt­woch die von den op­po­si­tio­nel­len De­mo­kra­ten ge­for­der­te Ein­set­zung ei­nes Son­der­er­mitt­lers zur Russ­land-Af­fä­re ab­ge­lehnt. Die­ser soll­te mög­li­chen il­le­ga­len Ab­spra­chen zwi­schen dem Wahl­kampf­team des heu­ti­gen Prä­si­den­ten Do­nald Trump und der rus­si­schen Re­gie­rung nach­ge­hen.

Am Abend for­der­ten hun­der­te De­mons­tran­ten vor dem Wei­ßen Haus ei­ne un­ab­hän­gi­ge Un­ter­su­chung des Falls.

Vi­ze-Prä­si­dent Mi­ke Pence wies den Vor­wurf zu­rück, Co­mey sei auf­grund der Russ­land-Er­mitt­lun­gen ge­feu­ert wor­den. Laut San­ders hat­te Trump be­reits seit Mo­na­ten kein Ver­trau­en mehr in Co­mey. Er ha­be seit dem ers­ten Tag nach sei­ner Wahl er­wo­gen, ihn zu feu­ern. Co­mey ha­be im Fall der E-Mails von Hil­la­ry Cl­in­ton die Be­fehls­ket­te um­gan­gen und ei­gen­hän­dig ge­han­delt. Nie­mand dür­fe das. Er ha­be sich „ele­men­ta­re Grau­sam­kei­ten“zu­schul­den kom­men las­sen, so San­ders. Der Be­griff („ba­sic atro­ci­ties“) wird üb­li­cher­wei­se für Kriegs­ver­bre­chen ver­wen­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.