Rot-Grün läuft bei neu­en Ge­set­zen die Zeit weg

Vie­le Pro­jek­te sind vor der Wahl of­fen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest - Von Klaus Wie­sche­mey­er fin­den Sie un­ter noz.de/nie­der­sach­sen

An­ge­sichts na­hen­der Land­tags­wah­len im Ja­nu­ar 2018 hat die Lan­des­re­gie­rung zu­neh­men­de Pro­ble­me, Ge­set­ze durchs Par­la­ment zu brin­gen. Spre­cher von Lan­des­re­gie­rung und Land­tag räum­ten am Mitt­woch in Han­no­ver ein, dass es der­zeit zur „Bal­lung“von Ge­set­zes­vor­ha­ben kom­me.

Ne­ben dem Ge­setz zur La­den­öff­nung (wir be­rich­te­ten ex­klu­siv) ste­hen of­fen­bar auch wei­te­re Vor­ha­ben auf der Kip­pe. Die CDU-Frak­ti­on zähl­te zu­letzt al­lein im Res­sort von So­zi­al­mi­nis­te­rin Cor­ne­lia Rundt (SPD) 14 of­fe­ne Pro­jek­te.

Ein Re­gie­rungs­spre­cher er­klär­te, Staats­kanz­lei­chef Jörg Miel­ke ar­bei­te an ei­ner „Prio­ri­sie­rung“. Die Lan­des­re­gie­rung wäh­le sehr sorg­fäl­tig aus, „wel­che Vor­ha­ben dem Land­tag zu­ge­lei­tet wer­den“. Da­zu dürf­ten auch Groß­pro­jek­te wie das Po­li­zei­ge­setz ge­hö­ren, an dem das In­nen­mi­nis­te­ri­um seit Jah­ren ar­bei­tet. Ge­set­ze müs­sen bis zum En­de ei­ner Le­gis­la­tur­pe­ri­ode vom Par­la­ment be­schlos­sen wer­den, sonst ver­fal­len sie der so­ge­nann­ten Dis­kon­ti­nui­tät. Zu­vor wer­den die Ent­wür­fe oft mo­na­te­lang in Aus­schüs­sen be­han­delt. Oft gibt es da­zu An­hö­run­gen, zu­dem lie­fert der land­tags­ei­ge­ne Ge­setz­ge­bungs­und Be­ra­tungs­dienst (GBD) Ex­per­ti­sen. GBD-Mit­ar­bei­ter hat­ten zu­letzt öf­ter auf ih­re ho­he Be­las­tung hin­ge­wie­sen.

Der Re­gie­rungs­spre­cher be­ton­te, die Häu­fung zum En­de ei­ner Le­gis­la­tur sei nor­mal. CDU-Frak­ti­ons­chef Björn Thüm­ler wi­der­sprach. Er glau­be, dass Staats­kanz­lei­chef Miel­ke mit der Ko­or­di­nie­rung „über­for­dert“sei. Zu­dem sei ein Groß­teil der Vor­ha­ben „hand­werk­lich so schlecht ge­macht, dass sie nicht be­ra­tungs­fä­hig oder so­gar rechts­wid­rig sind“.

Mehr zu den Ge­set­zen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.