Bam­berg und Ulm mel­den sich zu­rück

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Der Haupt­run­den-Ers­te Ulm und Ti­tel­ver­tei­di­ger Bam­berg ha­ben sich im Play­off-Vier­tel­fi­na­le der Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga zu­rück­ge­mel­det. Vier Ta­ge nach der über­ra­schen­den Auf­takt­nie­der­la­ge ge­gen die Te­le­kom Bas­kets Bonn kam Bro­se Bam­berg am Mitt­woch bei den Rhein­län­dern zu ei­nem un­ge­fähr­de­ten 87:71Sieg und glich in der „Be­stof-Fi­ve“-Se­rie da­mit zum 1:1 aus. Die He­implei­te vom Sams­tag wie­der wett mach­te auch ra­tio­pharm Ulm. Das Team von Trai­ner Thors­ten Lei­ben­ath ge­wann bei den MHP Rie­sen Ludwigsburg mit 82:76. Auch in die­sem Du­ell steht es jetzt 1:1.

Die Bam­ber­ger mach­ten im Bon­ner Te­le­kom Do­me von Be­ginn an deut­lich, dass sie sich nicht noch ein­mal von den Rhein­län­dern über­ra­schen las­sen woll­ten. Schon zur Pau­se führten die Gäs­te mit 20 (!) Punk­ten. Was vor al­lem an ei­nem star­ken zwei­ten Vier­tel lag, dass die Fran­ken mit 30:16 für sich ent­schie­den. Luc­ca Stai­ger hat­te mit vier ver­wan­del­ten Drei­punkt-Wür­fen gro­ßen An­teil dar­an, dass die Par­tie prak­tisch be­reits zur Pau­se ent­schie­den war. Vor 5610 Zu­schau­ern wa­ren die bei­den Na­tio­nal­spie­ler Daniel Theis und Luc­ca Stai­ger mit je 15 Punk­ten bes­te Wer­fer bei den Bam­ber­gern.

Ulm muss­te da­ge­gen auch im zwei­ten Spiel ge­gen den Lo­kal­ri­va­len Schwerst­ar­beit ver­rich­ten, um nicht mit 0:2 in Rück­stand zu ge­ra­ten. In ei­ner in­ten­si­ven Par­tie stand es zur Pau­se noch 40:40, erst im drit­ten Vier­tel konn­ten sich die fa­vo­ri­sier­ten Ul­mer ent­schei­dend ab­set­zen. Bes­ter Wer­fer war Chris Babb mit 21 Punk­ten.

Lasst mich durch! Au­gus­ti­ne Ru­bit zwängt sich durch D.J. Ken­ne­dy und Jo­han­nes Thie­mann. Foto: imago/Eib­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.