Be­wäh­rungs­stra­fe nach töd­li­cher Fahrt in Men­schen­men­ge

85-Jäh­ri­ger ver­wech­sel­te Gas und Brem­se: Zwei To­te – Se­ni­or legt Ge­ständ­nis ab und bit­tet um Ver­zei­hung

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Für sei­ne töd­li­che Irr­fahrt in der Fuß­gän­ger­zo­ne von Bad Säckingen muss der in­zwi­schen 85 Jah­re al­te Au­to­fah­rer nicht ins Ge­fäng­nis. Er wur­de am Mitt­woch zu zwei Jah­ren Haft auf Be­wäh­rung ver­ur­teilt. Er darf sich au­ßer­dem nicht mehr ans Steu­er ei­nes Au­tos set­zen und muss 1500 Eu­ro an die Op­fer­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on Wei­ßer Ring zah­len.

Als er Gas und Brem­se sei­nes Au­to­ma­tik­au­tos ver­wech­sel­te und der Wa­gen un­kon­trol­liert in ei­ne Men­schen­men­ge ras­te, ha­be er sich der fahr­läs­si­gen Tö­tung und der fahr­läs­si­gen Kör­per­ver­let­zung schul­dig ge­macht, ent­schied das ört­li­che Amts­ge­richt. Der Rent­ner hat­te ein Ge­ständ­nis ab­ge­legt so­wie Op­fer und de­ren An­ge­hö­ri­ge um Ver­zei­hung ge­be­ten.

Ei­ne 63-jäh­ri­ge Frau so­wie ein 60-jäh­ri­ger Mann wa­ren bei dem Un­glück An­fang Mai 2016 ums Le­ben ge­kom­men. 27 Pas­san­ten wur­den ver­letzt, neun von ih­nen schwer.

Der Vor­fall im Zen­trum von Bad Säckingen, di­rekt an der Gren­ze zur Schweiz, hat­te bun­des­weit ei­ne De­bat­te über die Kom­pe­tenz von Se­nio­ren im Stra­ßen­ver­kehr aus­ge­löst.

Das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um so­wie der ADAC hat­ten nach dem Un­glück ei­ne stren­ge­re Über­prü­fung von Se­nio­ren mit Pflicht­tests ab­ge­lehnt. Der ADAC rief Se­nio­ren aber da­zu auf, sich selbst kri­tisch un­ter die Lu­pe zu neh­men und im Zwei­fel Rat bei ei­nem Arzt zu ho­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.