Re­form­plan zum DFB-Po­kal mit 122 Qua­li­fi­kan­ten

Me­dien­be­richt über neu­es Mo­dell mit Qua­li­fi­ka­ti­on und Vor­run­de – Top-Teams da­für erst ab Sep­tem­ber da­bei

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Die Deut­sche Fuß­ball-Li­ga will nach ei­nem Be­richt der „Sport Bild“den DFB-Po­kal auf 182 Mann­schaf­ten auf­sto­cken. Ge­plant sei­en zwei zu­sätz­li­che Spiel­run­den – ei­ne Qua­li­fi­ka­ti­on und ei­ne Vor­run­de vor den sechs bis­he­ri­gen Haupt­run­den.

Die DFL woll­te sich am Mitt­woch nicht da­zu äu­ßern. Nach dpa-In­for­ma­tio­nen soll das Mo­dell dem­nächst mit dem Deut­schen Fuß­bal­lBund (DFB), un­ter des­sen Dach der Po­kal­wett­be­werb aus­ge­tra­gen wird, de­tail­liert be­spro­chen wer­den.

Hintergrund für ei­nen mög­li­chen neu­en Mo­dus von der Sai­son 2019/2020 an sind die im­mer lau­ter wer­den­den Kla­gen aus dem Ama­teur­fuß­ball, dass er zu we­nig von den stei­gen­den Ein­nah­men des Pro­fi­fuß­balls pro­fi­tie­re. Über den Po­kal könn­te zu­sätz­li­ches Geld an die klei­nen Ver­ei­ne aus­ge­schüt­tet wer­den.

Laut dem Be­richt soll es künf­tig acht Po­kal­run­den ge­ben: Im Ju­li kä­me die Qua­li­fi­ka­ti­on mit 122 Teams hin­zu – dar­un­ter ne­ben den Re­gio­nal­li­gis­ten und den meis­ten Dritt­li­gis­ten al­le Halb­fi­na­lis­ten der 21 Lan­des­po­ka­le in Deutsch­land. Im Au­gust gä­be es ei­ne Vor­run­de mit 114 Teams – mit den Qua­li­fi­ka­ti­ons­sie­gern, den Zweit­li­gis­ten und den elf Bun­des­li­gis­ten, die nicht in­ter­na­tio­nal spie­len – aber oh­ne die Top­teams, die in der Cham­pi­ons- oder Eu­ro­pa Le­ague an­tre­ten. Die sol­len erst in der ers­ten Run­de im Sep­tem­ber ein­stei­gen.

Pro­fi­tie­ren von solch ei­ner Re­form wür­den vor al­lem die Halb­fi­na­lis­ten der Lan­des­po­kal-Wett­be­wer­be. Ins­ge­samt 146 Ama­teur­teams sol­len dem Plan nach 13 Mil­lio­nen an DFB-Prä­mi­en kas­sie­ren.

Der­zeit strei­ten DFL und DFB um den Grund­la­gen­ver­trag, der die Geld­strö­me zwi­schen den bei­den Da­ch­or­ga­ni­sa­tio­nen re­gelt. Zu­letzt wur­de be­kannt, dass es seit 2009 Zu­satz­ver­ein­ba­run­gen zu die­sem Ver­trag gibt. Seit 2013 wer­den die Zah­lun­gen ge­de­ckelt, so­dass der Ver­band und da­mit die Ama­teu­re nicht von den stei­gen­den Me­dien­ein­nah­men der Li­ga pro­fi­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.