Bü­ren kas­siert zwölf Ge­gen­to­re und zwei Platz­ver­wei­se

Nach­hol­spie­le der Kreis­li­ga A– Auch Ha­len ver­liert deut­lich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region/lokalsport -

In ei­nem Nach­hol­spiel der Kreis­li­ga A hat der SV Bü­ren bei Ta­bel­len­füh­rer Ar­mi­nia Ib­ben­bü­ren ei­ne 0:12-Pa­ckung be­kom­men. In ei­ner vor­ge­zo­ge­nen Par­tie un­ter­lag der be­reits als Ab­stei­ger fest­ste­hen­de SC Ha­len mit 0:6 beim VfL Lad­ber­gen.

Ar­mi­nia Ib­ben­bü­ren – SV Bü­ren 12:0 (5:0): Wie schon in den jüngs­ten Par­ti­en lag Bü­ren schnell hin­ten. Nach 120 Se­kun­den schlug es per Kopf nach ei­nem Eck­ball ein, und nur vier Mi­nu­ten spä­ter gab es den nächs­ten Ge­gen­tref­fer, bei dem der Gäs­teKee­per kei­ne gu­te Fi­gur mach­te. Nach den bei­den Schock­mo­men­ten war Bü­ren nun we­sent­lich bes­ser im Spiel und hat­te durch Mer­gim Seli­mi, der nur den Pfos­ten traf, und Chris­tos Pan­tela­kos, selbst gu­te Mög­lich­kei­ten. Nach gut ei­ner hal­ben St­un­de gab es die nächs­ten Na­cken­schlä­ge für den Auf­stei­ger. Zu­nächst muss­te Binak Me­haj ver­letzt aus­ge­wech­selt wer­den (32.), und nur ei­ne Mi­nu­te spä­ter mach­te Ib­ben­bü­ren wie­der nach ei­nem Eck­ball den drit­ten Tref­fer. Ab der 35. Mi­nu­te muss­ten die Gäs­te nach ei­ner Am­pel­kar­te für Sa­hin Güna­na we­gen Re­kla­mie­rens zu­dem mit ei­nem Ak­teur we­ni­ger aus­kom­men. In Über­zahl zog die Ar­mi­nia durch ei­nen Dop­pel­schlag (39. und 41.) noch vor der Pau­se auf 5:0 da­von. Die Gäs­te ka­men zwar gut in den zwei­ten Durch­gang, schwäch­ten sich aber durch ei­nen Platz­ver­weis für Pan­tela­kos, der sei­nen Ge­gen­spie­ler be­lei­digt hat­te, er­neut selbst. In dop­pel­ter Un­ter­zahl war Bü­ren nun oh­ne Chan­ce ge­gen den de­si­gnier­ten Auf­stei­ger. 20 Mi­nu­ten vor dem Ab­pfiff ver­letz­te sich auch noch Gäs­te-Tor­wart Do­mi­nic Bur­brink am Fin­ger, so­dass für ihn De­nis Jel­laj, ein Feld­spie­ler, zwi­schen die Pfos­ten rü­cken muss­te.

VfL Lad­ber­gen – SC Ha­len 6:0 (3:0): Schnell hieß es 0:2 aus Sicht der Gäs­te, die bei bei­den Ge­gen­to­ren (5. und 10.) nicht auf der Hö­he wa­ren. Drei Mi­nu­ten vor dem Halb­zeit­pfiff er­ziel­te Lad­ber­gen Tref­fer Num­mer drei. Kurz dar­auf ver­fehl­te ein Schlen­zer von Ha­lens Pa­vel Sz­cz­ot­ko bei ei­nem der we­ni­gen An­grif­fe der Gäs­te knapp das lan­ge Eck. Nur vier Mi­nu­ten nach Wie­der­be­ginn schlug es ein vier­tes Mal ein im SC-Ge­häu­se, und in Mi­nu­te 68 gab es den nächs­ten Ge­gen­tref­fer. Die Haus­her­ren, die nach ei­ner Ro­ten Kar­te we­gen Re­kla­mie­rens ei­ne Vier­tel­stun­de lang in Un­ter­zahl spie­len muss­ten, mach­ten drei Mi­nu­ten vor dem Schluss­pfiff das hal­be Dut­zend voll und da­mit die höchs­te Sai­son­nie­der­la­ge der Ha­le­ner per­fekt.

Bü­rens Mer­gim Seli­mi (am Ball) war noch ei­ner der auf­fäl­ligs­ten Spie­ler des VfL bei der 0:12-Nie­der­la­ge bei Li­ga­pri­mus Ib­ben­bü­ren. Fo­to: Rolf Grund­ke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.