Oh­ne Bay­ern – und trotz­dem hoch­klas­sig

TSG Burg Gre­tesch bit­tet zum Re­no-Cup für U-11-Teams – „Spek­ta­ku­lä­res Teil­neh­mer­feld“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional - Von Lenn­art Al­bers fu­pa.net/we­ser-ems/ju­gend

Der Na­me ist zwar neu, aber trotz­dem wird am Wo­che­n­en­de zum vier­ten Mal bei der TSG Burg Gre­tesch hoch­klas­si­ger in­ter­na­tio­na­ler Ju­gend­fuß­ball ge­bo­ten. Beim Re­no-Cup tre­ten 48 U-11Mann­schaf­ten aus acht Na­tio­nen an.

„Wir bie­ten mal wie­der das spek­ta­ku­lärs­te Teil­neh­mer­feld, was es in die­ser Re­gi­on so gibt“, kün­digt Fuß­ball­ab­tei­lungs­vor­stand und Haupt­or­ga­ni­sa­tor Alex­an­der Kork an. Ei­nen Wer­muts­trop­fen müss­ten die Gre­te­scher aber den­noch hin­neh­men: Ti­tel­ver­tei­di­ger FC Bay­ern Mün­chen wird in die­sem Jahr nicht da­bei sein. Im Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trum des deut­schen Re­kord­meis­ters sei be­schlos­sen wor­den, bis zur U 11 kei­ne Tur­nie­re zu spie­len, die wei­ter als 150 Ki­lo­me­ter von Mün­chen ent­fernt sei­en.

Da­für nimmt ei­ne Viel­zahl von an­de­ren na­men­haf­ten, in­ter­na­tio­na­len Top-Mann­schaf­ten teil. Atalan­ta Ber­ga­mo reist aus Ita­li­en an, FC Midd­les­brough aus En­g­land, aus den Nie­der­lan­den kommt Twen­te En­sche­de mit zwei Teams, aus Bel­gi­en KV Me­che­len, zu­dem sind Mann­schaf­ten aus Schwe­den und Finn­land da­bei. Mit dem 1. FC Köln, RB Leipzig, Han­no­ver 96, Bay­er Le­ver­ku­sen, Her­tha BSC Ber­lin wird das Tur­nier durch vie­le Nach­wuchs­mann­schaf­ten von deut­schen Top-Clubs er­gänzt.

Die Un­ter­brin­gung der Spie­ler er­folgt in Gast­fa­mi­li­en von Mann­schaf­ten aus der Re­gi­on, die eben­falls am Tur­nier teil­neh­men. So freut sich zum Bei­spiel der TuS Has­te auf die Leip­zi­ger und Ber­ga­mo, der FC Bis­sen­dorf auf Me­che­len und Ber­lin oder Ein­tracht Rul­le auf Wolfs­burg und Han­no­ver 96. „Das ist im­mer ei­ne schö­ne Er­fah­rung für die Mann­schaf­ten hier aus der Um­ge­bung. Oft sind da­durch auch

Freund­schaf­ten ent­stan­den“, be­rich­tet Kork von den Er­fah­run­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re.

Das nam­haf­tes­te Team dürf­te in die­sem Jahr aus Spa­ni­en kom­men. Mit De­por­tivo La Co­ruña ist am Wo­che­n­en­de der Nach­wuchs des spa­ni­schen Meis­ters von 2000 zu Gast. Ein ganz be­son­de­res Er­leb­nis für den neun­jäh­ri­gen No­el Pe­rei­ro, des­sen Hei­mat­stadt La Co­ruña ist. Über sei­nen Va­ter An­gel

Pe­rei­ro er­folg­te die Kon­takt­auf­nah­me zum spa­ni­schen Nach­wuchs – und die Vor­freu­de sei­nes Soh­nes ist seit­dem gren­zen­los. „No­el ist na­tür­lich im Gre­te­scher Team ein­ge­teilt, das in der Grup­pen­pha­se ge­gen De­por­tivo spielt“, ver­rät Kork. Der klei­ne Nach­wuchs­ki­cker selbst hat­te bei ei­nem an­de­ren Tur­nier be­reits Kon­takt zu der Mann­schaft, fie­bert dem di­rek­ten Du­ell aber noch mehr ent­ge­gen: „Das

wird su­per, ge­gen die zu spie­len, weil die auch rich­tig gut sind. Ich träu­me da­von, selbst mal für die zu spie­len.“Gäs­te kann er selbst lei­der nicht auf­neh­men, weil sei­ne El­tern das gan­ze Wo­che­n­en­de über als Hel­fer ein­ge­spannt sind.

Das macht da­für sein Kum­pel und Tor­wart Bjar­ne Wend­land, der ins­ge­samt vier Spa­ni­ern ei­ne Un­ter­kunft bie­tet. Das Wo­che­n­en­de hat der Zehn­jäh­ri­ge auch schon durch­ge­plant und ver­rät be­reits, was es zu essen gibt: „Frei­tag ma­chen wir Bur­ger und am Sams­tag spa­ni­sches Essen.“Angst da­vor, dass es Pro­ble­me mit der Ver­stän­di­gung gibt, hat Bjar­ne nicht, denn ein we­nig Eng­lisch kann er ja. Au­ßer­dem hat er ja auch noch No­el, der di­rekt sagt: „Bei dem Essen kom­me ich zu dir und hel­fe dir bei der Ver­stän­di­gung.“

Wäh­rend die Vor­freu­de bei den Kin­dern ins Uner­mess­li­che steigt, be­fin­det sich Or­ga­ni­sa­tor Kork im Dau­er­stress. Am heu­ti­gen Frei­tag­mor­gen be­ginnt der Auf­bau, die letz­ten In­fos für die mehr als 100 Hel­fer aus dem ei­ge­nen Ver­ein wer­den noch ver­teilt – und am Abend müs­sen die ers­ten Mann­schaf­ten vom Flug­ha­fen oder Bahn­hof ab­ge­holt wer­den. Die Vor­run­de be­ginnt am Sams­tag um 9 Uhr, das letz­te Spiel fin­det um 18 Uhr statt. Am Sonn­tag star­tet die End- und Trost­run­de auch um 9 Uhr, das Fi­na­le ist um 16 Uhr am Nach­mit­tag an­ge­setzt. Ne­ben ei­nem span­nen­den Tur­nier und vie­len tol­len Er­fah­run­gen für die Nach­wuchs­ki­cker bleibt den Or­ga­ni­sa­to­ren nur noch eins: die Hoff­nung auf gu­tes Wet­ter. „Für al­les an­de­re sind wir ver­ant­wort­lich, aber das Wet­ter muss stim­men“, sagt Kork. Denn Ver­zö­ge­run­gen wä­ren gera­de am Sonn­tag äu­ßerst un­güns­tig: Vie­le Mann­schaf­ten sei­en auf den Flie­ger und da­durch ei­nen zeit­lich gu­ten Ablauf an­ge­wie­sen.

Mehr Ju­gend­fuß­ball:

Freut sich auf das Tur­nier in Gre­tesch – und ganz be­son­ders auf die Bu­bis von De­por­tivo La Co­ruña: No­el Pe­rei­ro (Mit­te) bei ei­ner Trai­nings­ein­heit in die­ser Wo­che. Fo­to: Swa­ant­je Heh­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.