Der Schwar­ze Pe­ter wan­dert

Stadt stellt klar: Wir ha­ben nichts ge­gen den Py­ro-Zau­ber auf dem Pies­berg

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Dass der Py­ro-Zau­ber am Pies­berg mög­li­cher­wei­se vor dem Aus steht, liegt nicht an der Stadt, sagt Det­lef Gerdts. Der Lei­ter des Fach­be­reichs Um­welt macht Un­stim­mig­kei­ten zwi­schen Ver­an­stal­ter und Mu­se­um In­dus­triekul­tur für die dro­hen­de Ab­sa­ge ver­ant­wort­lich.

Von Diet­mar Krö­ger

„Sei­tens der Stadt gibt es kein Ver­bot oder Ähn­li­ches der Ver­an­stal­tung“, so Gerdts. Im Ge­gen­teil: Soll­te die Ver­an­stal­tung mit ma­xi­mal 5000 Be­su­chern so ge­plant wer­den wie im ver­gan­ge­nen Jahr und das Feu­er­werk so­wie das Si­cher­heits­kon­zept mit dem Fach­be­reich Bür­ger und Ord­nung ab­ge­stimmt wer­den, hät­te der Ver­an­stal­ter laut Gerdts so­gar ei­nen An­spruch auf Durch­füh­rung. Dar­an än­dert nach Gerdts Wor­ten auch das „Leit­bild Pies­berg“nichts.

„Wenn der Ver­an­stal­ter den Py­ro-Zau­ber wie­der so or­ga­ni­siert wie bis­her, se­hen wir da kein Pro­blem“, un­ter­streicht Fach­dienst­lei­ter (Bür­ger und Ord­nung) Jür­gen Wiet­häu­per die Sicht des Um­welt-Kol­le­gen. Al­ler­dings brau­che der Ver­an­stal­ter die ge­sam­te Flä­che, auf ei­nen Teil ver­zich­ten zu kön­nen sei un­wahr­schein­lich, da dann das Si­cher­heits­kon­zept vor al­lem mit Blick auf die er­for­der­li­chen zwei Flucht­we­ge wohl nicht auf­ge­he.

Drei Flä­chen­be­sit­zer sind aus­schlag­ge­bend. Da­bei han­delt es sich um die Dampf­lok­freun­de, die Nie­der­säch­si­schen Staats­fors­ten und das Mu­se­um In­dus­triekul­tur, das von den Stadt­wer­ken ei­nen Teil der Flä­chen zur Nut­zung über­tra­gen be­kom­men hat.

Und ge­nau an die­ser Stel­le liegt of­fen­bar der Ha­se im Pfef­fer. Mu­se­ums­lei­ter Rolf Spil­ker mag sei­ne Flä­che nicht her­ge­ben. Er führt das „Leit­bild Pies­berg“ins Feld, von dem der Fach­be­reich Um­welt ja sagt, dass es ei­ne Ge­neh­mi­gung nicht ver­hin­dern kön­ne. Die Stadt ha­be ihm per Mail mit­ge­teilt, ei­ne Ver­an­stal­tung wie der Py­roZau­ber pas­se nicht in die­ses Leit­bild. „Das ist für mich bin­dend“, so Spil­ker im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on. Al­le Ak­teu­re am Pies­berg hät­ten schließ­lich das Leit­bild un­ter­zeich­net. Un­er­heb­lich ist für Spil­ker in die­sem Mo­ment, dass die Stadt in der­sel­ben Mail ein­ge­räumt hat, dass sie die Ver­an­stal­tung nicht un­ter­sa­gen kön­ne, wenn denn die Flä­chen zur Ver­fü­gung stün­den.

Wäh­rend die Dampf­lok­freun­de un­ein­ge­schränkt hin­ter dem Py­roZau­ber ste­hen, die Ver­an­stal­tung so­gar nach Kräf­ten un­ter­stüt­zen, ist der Drit­te im Bun­de, die Nie­der­säch­si­schen Lan­des­fors­ten, mitt­ler­wei­le ver­un­si­chert, wie denn die Sa­che mit dem Leit­bild zu be­wer­ten ist. „Ich ha­be aus dem Leit­bild nicht her­aus­le­sen kön­nen, dass die Ver­an­stal­tung dort nicht statt­fin­den kann“, bringt die seit Ta­gen hin- und her­pen­deln­de Dis­kus­si­on auch den Ver­tre­ter der Fors­ten, Ern­s­tAu­gust Berg­mann, ins Grü­beln. Im Be­bau­ungs­plan sei die Flä­che als Ver­an­stal­tungs­flä­che aus­ge­wie­sen. Al­ler­dings ha­be man ihm sei­tens der Stadt auf Nach­fra­ge auch noch nicht er­schöp­fend er­klä­ren kön­nen, wel­che Art von Ver­an­stal­tun­gen ge­meint sei.

Er ha­be sei­ne Zu­sa­ge für den dies­jäh­ri­gen Py­ro-Zau­ber nur aus nach­bar­schaft­li­che Grün­den ver­wei­gert. Das Pro­jekt­bü­ro Pies­berg ha­be ihm ge­gen­über auf das Leit­bild ver­wie­sen. Dass dort nun zu­rück­ge­ru­dert wer­de, sei ir­ri­tie­rend. Er wür­de das

Ge­län­de der

Lan­des­fors­ten wie­der zur Ver­fü­gung stel­len, so Berg­mann, der auch Na­tur­schutz­be­den­ken zu­rück­weist, da An­fang No­vem­ber da­zu kein An­lass be­ste­he.

Fas­sen wir zu­sam­men: Det­lef Gerdts sagt, die Ver­an­stal­tung kann statt­fin­den, Rolf Spil­ker be­ruft sich auf das un­ter Fe­der­füh­rung der Stadt be-

Mehr ak­tu­el­le Nach­rich­ten

Fo­to: imago/imagebroker auf noz.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.