Stadt­sport­bund muss wei­ter war­ten

Ge­bäu­de Num­mer 142 am Lim­berg soll für drei Jah­re er­neut Über­gangs-Ki­ta wer­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Die ak­tu­el­le La­ge auf noz.de/os

In gera­de ein­mal zehn Mi­nu­ten hat der Ju­gend­hil­fe­aus­schuss für die Er­wei­te­run­gen und Sa­nie­run­gen meh­re­rer Ki­tas in Os­na­brück am Mitt­woch ein­stim­mig grü­nes Licht ge­ge­ben, dar­un­ter auch für die wei­te­re Nut­zung des Ge­bäu­des Num­mer 142 am Lim­berg.

Von San­dra Dorn

Der Stadt­sport­bund will es mög­lichst bald kau­fen und der Stadt we­gen des Man­gels an Ki­taPlät­zen für drei Jah­re über­las­sen – dann aber end­lich selbst ein­zie­hen.

Be­son­ders im Stadt­teil Do­des­hei­de kommt die Stadt mit der Schaf­fung wei­te­rer Ki­ta-Plät­ze kaum hin­ter­her. Über­gangs­wei­se hat­te die As­trid-Lind­gren-Ki­ta be­reits das Ge­bäu­de 142 auf dem Ge­län­de der ehe­ma­li­gen Ka­ser­ne am Lim­berg ge­nutzt, mitt­ler­wei­le ist die Ki­ta in das ehe­ma­li­ge Sa­ni­täts­ge­bäu­de der bri­ti­schen Sol­da­ten auf dem Ge­län­de ge­zo­gen – Num­mer 142 steht leer.

Der Os­na­brü­cker Rat hat­te dem Stadt­sport­bund schon vor ei­nem Jahr ver­spro­chen, das Haus als neue Ge­schäfts­stel­le nut­zen zu kön­nen, wenn es nicht mehr als Ki­ta be­nö­tigt wird. Nun aber sol­len über­gangs­wei­se für drei Jah­re zwei zu­sätz­li­che Kin­der­grup­pen der As­trid-Lind­gren-Ki­ta Die As­trid-Lind­gren-Ki­ta hat das Ge­bäu­de be­reits über­gangs­wei­se ge­nutzt, zog 2016 aber um. Weil der Platz­be­darf in der Do­des­hei­de so hoch ist, sol­len über­gangs­wei­se ei­ne zu­sätz­li­che Ki­ta- und ei­ne Krip­pen­grup­pe dort­hin zu­rück.

(Trä­ger ist die evan­ge­li­sche Ju­gend­hil­fe) in das Ge­bäu­de 142 ein­zie­hen.

Im Ju­gend­hil­fe­aus­schuss sag­te So­zi­al­de­zer­nent Wolf­gang Be­cker­mann: „Das war aus­ge­spro­chen ko­ope­ra­tiv und ent­ge­gen­kom­mend vom Stadt­sport­bund. Wir ha­ben für den Über­gang ei­ne gu­te Lö­sung ge­fun­den.“Und was sagt der Stadt­sport­bund da­zu?

„Wir sit­zen mo­men­tan in ei­nem Pro­vi­so­ri­um. Das geht – auch noch für die nächs­ten drei Jah­re“, so Ge­schäfts­füh­rer Ralf Dam­mer­mann im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on. Dann aber soll Schluss sein mit die­sem Pro­vi­so­ri­um. Der Stadt­sport­bund hat sei­nen Sitz zur­zeit in ei­ner ehe­ma­li­gen Of­fi­ziers­ba­ra­cke in un­mit­tel­ba­rer Nä­he, in der es

im Win­ter emp­find­lich zu­gig ist. „Wir ha­ben die Ab­sicht, das Ge­bäu­de 142 zeit­nah zu kau­fen und der Stadt für drei Jah­re zu über­las­sen“, so Dam­mer­mann. Ak­tu­ell ge­hört das Haus noch der Bun­des­an­stalt für Im­mo­bi­li­en­auf­ga­ben (Bi­ma) – und mit ihm ein Groß­teil des Ka­ser­nen­ge­län­des, das die bri­ti­schen Streit­kräf­te vor acht

Jah­ren ver­las­sen ha­ben. Die Stadt be­sitzt bis­lang nur ei­ni­ge Teil­flä­chen auf dem 70Hekt­ar-Are­al, will es aber in Gän­ze er­wer­ben und für Ge­wer­be, Frei­zeit und Sport nutz­bar ma­chen. In Sa­chen Ge­bäu­de Num­mer 142 scharrt der Stadt­sport­bund mit den Hu­fen, denn das Geld da­für – 89000 Eu­ro – hat er be­reits zu­sam­men. „Wir sind dar­an in­ter­es­siert, dass der Kauf mög­lichst zeit­nah über die Büh­ne geht und es ei­ne Ver­ein­ba­rung mit uns gibt“, so Dam­mer­mann.

Die wei­te­ren Be­schluss­emp­feh­lun­gen und Be­schlüs­se des Ju­gend­hil­fe­aus­schus­ses im Schnell­durch­gang: Die in­klu­si­ve Ki­ta „Schatz­kis­te“der Heil­päd­ago­gi­schen Hil­fe Os­na­brück (HHO) soll um ei­ne Krip­pen- (15 Plät­ze) und ei­ne Kin­der­gar­ten­grup­pe (25 Plät­ze) er­wei­tert wer­den. Da dort künf­tig Kin­der mit und oh­ne Be­hin­de­rung be­treut wer­den sol­len, wür­de die Ki­ta zu ei­nem „ech­ten in­klu­si­ven Mo­dell“wer­den, schreibt die Ver­wal­tung in ih­rer Be­schluss­vor­la­ge.

Ei­nen In­ves­ti­ti­ons­zu­schuss in Hö­he von knapp 137 000 Eu­ro be­kommt au­ßer­dem die evan­ge­li­sche Tho­mas-Kir­chen­ge­mein­de in der Do­des­hei­de für die In­nen­und Kü­chen­sa­nie­rung so­wie die Er­wei­te­rung des Ess­be­reichs ih­rer Ki­ta an der Tho­mas­kir­che. Knapp 90 Kin­der be­kom­men dort laut Ver­wal­tung täg­lich ihr Mit­tag­es­sen. Die städ­ti­sche Ki­ta Has­te soll in den Som­mer­fe­ri­en für rund 63 000 Eu­ro sa­niert wer­den, und die Kin­der­grup­pe Flie­gen­pilz an der Rhei­ner Land­stra­ße er­hält ei­nen Zu­schuss in Hö­he von rund 15 000 Eu­ro zur Er­neue­rung ih­rer Au­ßen­an­la­gen.

Platz­not in Os­na­brü­cker Ki­tas:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.