Of­fe­nes Ren­nen bei der NRW-Wahl

CDU und SPD lie­gen gleich­auf

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - Hin­ter­grün­de und Ana­ly­sen auf noz.de

Hoch­span­nung vor der Land­tags­wahl in Nord­rhein-West­fa­len: Mehr als 13 Mil­lio­nen Wahl­be­rech­tig­te kön­nen mor­gen ent­schei­den, ob die rot-grü­ne Ko­ali­ti­on von Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft (SPD) im Amt bleibt oder von ei­nem an­de­ren Par­tei­en­bünd­nis ab­ge­löst wird. In Mei­nungs­um­fra­gen hat Rot-Grün schon seit Lan­gem kei­ne Mehr­heit mehr. Auch die Po­si­ti­on der So­zi­al­de­mo­kra­ten als stärks­te Par­tei im be­völ­ke­rungs­reichs­ten Bun­des­land ist ge­fähr­det.

Ei­ne Nie­der­la­ge wä­re für die SPD und ih­ren aus Nord­rhein-West­fa­len stam­men­den Kanz­ler­kan­di­da­ten Mar­tin Schulz ein wei­te­rer schwe­rer Rück­schlag auf dem Weg zum er­hoff­ten Macht­wech­sel in Berlin. Schon die CDU-Sie­ge bei den Land­tags­wah­len im Saar­land und in Schles­wi­gHol­stein hat­ten der von Schulz aus­ge­lös­ten Eu­pho­rie in der SPD deut­li­che Dämp­fer ver­setzt.

Die letz­ten Um­fra­gen vom Don­ners­tag und Frei­tag se­hen die SPD mit 30 bis 32,5 Pro­zent ent­we­der nur knapp vor oder so­gar hin­ter der CDU mit Spit­zen­kan­di­dat Ar­min La­schet, die 31 bis 32 Pro­zent er­reicht. Da die Grü­nen in den Um­fra­gen nicht über 7 Pro­zent hin­aus­kom­men, hät­te die rot-grü­ne Ko­ali­ti­on kei­ne Aus­sicht auf ein Fort­be­ste­hen. Vie­le Wahl­be­rech­tig­te sind aber noch un­ent­schlos­sen.

Li­ve­ti­cker zur NRWWahl,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.