Fähr­ten­le­ser hel­fen Archäo­lo­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gut Zu Wissen -

Fähr­ten­le­ser aus Süd­afri­ka, Aus­tra­li­en und Ka­na­da sol­len west­li­che For­scher da­bei un­ter­stüt­zen, jahr­tau­sen­de­al­te Fuß­spu­ren von Men­schen zu deu­ten. Das ist das Ziel der ers­ten Wis­sen­schafts­kon­fe­renz mit dem Schwer­punkt prä­his­to­ri­sche Fuß­spu­ren. Rund 50 Archäo­lo­gen, Pa­läo­an­thro­po­lo­gen und Ku­ra­to­ren aus zahl­rei­chen Län­dern tau­schen sich bis Sonn­tag in Köln und Mett­mann mit Ver­tre­tern der Inuit aus Nord­ka­na­da, der Abori­gi­nes aus Aus­tra­li­en und der Bu­sch­leu­te aus Na­mi­bia über die Me­tho­den des Spu­ren­le­sens aus.

2013 hat­te ei­ne Ex­pe­di­ti­on mit na­mi­bi­schen Bu­sch­leu­ten in die fran­zö­si­schen Py­re­nä­en-Höh­len mit den be­rühm­ten Wand­ma­le­rei­en der St­ein­zeit­men­schen ver­blüf­fen­de Er­geb­nis­se er­bracht. Mit ih­ren Kennt­nis­sen „fri­scher Spu­ren“un­ter­such­ten die San-Jä­ger die 17 000 Jah­re al­ten ver­stei­ner­ten Fuß­ab­drü­cke in den Höh­len. Da­bei stell­ten sie un­ter an­de­rem das Kli­schee in­fra­ge, es ha­be dort ri­tu­el­le Tän­ze ge­ge­ben.

Die Kon­fe­renz steht un­ter der Schirm­herr­schaft des Prä­si­den­ten der Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz, Her­mann Par­zin­ger, und fin­det in Ko­ope­ra­ti­on mit der Deut­schen Unesco-Kom­mis­si­on statt. Or­ga­ni­sa­to­ren sind die auf Höh­len­ma­le­rei spe­zia­li­sier­ten Wis­sen­schaft­ler Andre­as Pas­toors vom Ne­an­der­thal-Mu­se­um Mett­mann und Til­man Lens­senErz von der For­schungs­stel­le Afri­ka der Uni­ver­si­tät Köln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.