„Scha­de, dass wir nicht da­bei sind“

Büd­chen statt Mai­wo­che: Ti­me­zo­ne-Büh­ne am Wes­ter­berg

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur Regional -

Von Tom Bull­mann

Ei­ne Zu­schaue­rin ist in ei­ne De­cke ge­wi­ckelt, Män­ner tra­gen Müt­ze, und der Sa­xo­fo­nist auf der Büh­ne reibt sich die Hän­de, pus­tet war­me Luft ge­gen die schlei­chen­de Käl­te hin­ein: Das Wet­ter meint es nicht so gut mit den Os­na­brü­ckern, die im­mer im Mai zu Open-Air-Fa­na­ti­kern wer­den. Doch nicht nur an den Mai­wo­chen­büh­nen trot­zen Mu­si­ker und Zu­schau­er den noch lau­si­gen Tem­pe­ra­tu­ren, auch am Büd­chen auf dem Wes­ter­berg hat die Frei­luft­sai­son be­gon­nen. Der Mu­sik­mitt­woch star­te­te un­ter dem Mot­to „Li­ve im Grü­nen“be­reits im April.

„In die­ser Wo­che, in der par­al­lel die Mai­wo­che läuft, ha­ben wir na­tür­lich ei­nen Mu­si­ker ein­ge­la­den, der be­kannt ist“, sagt Ge­rald Op­per­mann vom Plat­ten­la­bel Ti­me­zo­ne Re­cor­ds, das wie üb­lich für die Pro­gramm­ge­stal­tung am Büd­chen ver­ant­wort­lich zeich­net. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat­ten sich Op­per­mann, sein Kol­le­ge Holger Gech­ter und das Ti­me­zo­ne-Team noch ak­tiv Mu­sik im grü­nen Am­bi­en­te: Tom­my Schnel­ler (rechts) und Chris­ti­an Ran­nen­berg spie­len am Büd­chen.

an der Mai­wo­che be­tei­ligt: Meh­re­re Jah­re prä­sen­tier­ten sie vor al­lem dem jun­gen Pu­bli­kum auf dem Platz hin­ter L+T Live­mu­sik, im ver­gan­ge­nen Jahr be­leb­ten sie äu­ßerst er­folg­reich den Le­den­hof mit ih­ren Bands.

„Es ist scha­de, dass wir in die­sem Jahr nicht da­bei sind, aber un­ter den ge­ge­be­nen Be­din­gun­gen konn­ten wir un­ser Mai­wo­chen-Kon­zept nicht rea­li­sie­ren“, sagt Gech­ter. Zu ho­he Kos­ten und vor al­lem nicht aus­rei­chen­der Um­satz mach­ten Ti­me­zo­ne und Ste­fan Vie­hoff als be­tei­lig­tem

Gas­tro­nom zu schaf­fen. „Wenn die Leu­te ih­re Ge­trän­ke selbst mit­brin­gen, ist ein sol­ches Büh­nen­pro­gramm oh­ne Be­zu­schus­sung nicht zu stem­men“, sagt Op­per­mann und spricht da­mit das al­te Pro­blem an, das auch schon da­zu ge­führt hat, dass am Her­ren­teichs­wall sämt­li­che Mai­wo­chen­ak­ti­vi­tä­ten ein­ge­stellt wur­den.

Al­ter­na­tiv prä­sen­tie­ren Op­per­mann und Gech­ter jetzt di­ver­se Bands, die mit Ti­me­zo­ne ver­bän­delt sind, in Ko­ope­ra­ti­on mit Micha­el Wer­ner, dem Be­trei­ber des Büd­chens, nur noch auf dem Wes­ter­berg. So be­geis­ter­te Tom­my Schnel­ler zu­sam­men mit sei­nem Kol­le­gen, dem Pia­nis­ten Chris­ti­an Ran­nen­berg, am ver­gan­ge­nen Mitt­woch rund 120 Zu­schau­er im grü­nen Am­bi­en­te. Fein zi­se­lier­ter Blues und rol­len­der Boo­gie sorg­ten für Ba­r­at­mo­sphä­re im Frei­en. Und in solch un­ge­zwun­ge­ner Um­ge­bung ist es dann auch mal mög­lich, dass sich un­ver­hofft Gäs­te ein­stel­len. Blue­sur­ge­stein An­ge­la Brown ge­sell­te sich zu den Mu­si­kern und sang mit star­ker Stim­me über ih­re ers­te und ih­re letz­te Lie­be.

Mit High­lights wie Schau­spie­le­rin Sas­kia In­ken Run­ter (SIR) zu­sam­men mit dem Ber­li­ner Lie­der­ma­cher Karl Neu­kauf oder dem TV-er­fah­re­nen Pop­mu­si­ker Robert Red­weik wird das Mitt­wochs­pro­gramm wei­ter­ge­führt.

„Li­ve im Grü­nen – Die Ti­me­zo­ne-Büh­ne am Büd­chen“: bis 30. Au­gust, mitt­wochs ab 19.30 Uhr, Büd­chen, Mo­zart­stra­ße 87, Ein­tritt frei. In­fos un­ter www.li­ve-im-grue­nen.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.