Ver­ga­be­af­fä­re: Mi­nis­te­ri­um un­ter Druck

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest -

Von Klaus Wie­sche­mey­er

Nie­der­sach­sens für Ver­ga­ben zu­stän­di­ge Wirt­schafts-Staats­se­kre­tä­rin Da­nie­la Beh­rens (SPD) ge­rät we­gen ei­ner Auf­trags­ver­ga­be un­ter Druck. Sie hat­te ei­ner Agen­tur ei­nen Auf­trag des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums zu­ge­schrie­ben, ob­wohl die­se auch an der Ent­ste­hung der Aus­schrei­bung be­tei­ligt war.

Beh­rens be­stä­tig­te am Frei­tag ei­nen ent­spre­chen­den Be­richt der „Han­no­ver­schen All­ge­mei­nen Zei­tung“und räum­te Feh­ler ein. „Ich selbst ste­he da­für in Ver­ant­wor­tung und möch­te mich für die vor­ge­kom­me­nen Feh­ler in al­ler Form ent­schul­di­gen“, sag­te Beh­rens.

Es geht um die Über­ar­bei­tung der In­ter­net­sei­te www.nds.de, mit der das Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um Un­ter­neh­men nach Nie­der­sach­sen lo­cken will. Auf­ge­frischt wur­de die­se von der Agen­tur Neo­skop. Sie ge­wann die Aus­schrei­bung, da­bei war sie ge­mein­sam mit Beh­rens an der Ent­wick­lung der Aus­schrei­bungs­kri­te­ri­en be­tei­ligt.

Für die Op­po­si­ti­on ist sie da­mit nicht mehr trag­bar: „Wenn ich Mi­nis­ter wä­re, wür­de ich Beh­rens ent­las­sen“, sag­te der CDU-Wirt­schafts­po­li­ti­ker Uwe Schü­ne­mann. Beh­rens müs­se ge­gen sich sel­ber ein Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren ein­lei­ten, for­der­te er. Schü­ne­manns FDP-Kol­le­ge Jörg Bo­de kri­ti­siert, Wirt­schafts­mi­nis­ter Olaf Lies (SPD) sei in der Af­fä­re un­tä­tig. „Es muss ei­nen Grund ge­ben, war­um der Mi­nis­ter nicht han­delt“, mut­maß­te Bo­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.