Zäh­ne­put­zen: Wann da­mit an­fan­gen?

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - In Der Familie -

OS­NA­BRÜCK. So­bald der ers­te Milch­zahn durch­bricht, soll­te mit dem Zäh­ne­put­zen be­gon­nen wer­den. „Bis zum zwei­ten Ge­burts­tag soll­ten die Zäh­ne zwei­mal täg­lich ge­putzt wer­den, ein­mal da­von mit ei­ner sehr klei­nen Por­ti­on fluo­ridhal­ti­ger Kin­der­zahn­pas­ta“, emp­fiehlt Kin­der­zahn­ärz­tin An­nChris­tin Ben­ten aus der Os­na­brü­cker Ge­mein­schafts­pra­xis Stöl­ting & Part­ner. Da­nach soll­te es zwei­mal täg­lich die fluo­ridhal­ti­ge Kin­der­zahn­pas­ta in ei­ner erb­sen­gro­ßen Men­ge sein. Ab sechs Jah­ren soll­te sie durch ei­nen ein Zen­ti­me­ter lan­gen Strang Ju­nior­zahn­pas­ta er­setzt wer­den. Ben­ten rät ab dann zu­sätz­lich zu Fluo­rid-Gel oder fluo­ridhal­ti­ger Mund­spüllö­sung, ins­be­son­de­re bei Kin­dern mit er­höh­tem Ka­ries­ri­si­ko. „Wich­tig ist au­ßer­dem das Nach­put­zen der El­tern, bis das Kind flüs­sig schrei­ben kann. Erst dann kön­nen Kin­der die Putz­tech­nik rich­tig um­zu­set­zen“, er­klärt Ann-Chris­tin Ben­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.