Drit­te Schlap­pe für Mar­tin Schulz

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - R.gei­sen­hans­lu­e­ke@noz.de

Der Trend bei Land­tags­wah­len hält an. Die CDU ge­winnt in Nord­rheinWest­fa­len das drit­te Mal in Fol­ge ei­ne Land­tags­wahl. Die SPD hat mit je­der im­mer we­ni­ger Grund zur An­nah­me, ihr Kan­di­dat Mar­tin Schulz kön­ne di­rekt aus Eu­ro­pa den Sprung in das Kanz­ler­amt schaf­fen.

Ganz im Ge­gen­teil: Der ra­san­te Kurs­ver­fall der Schulz-Ak­tie nach Tur­boStart ist für die So­zi­al­de­mo­kra­ten be­sorg­nis­er­re­gend mit der of­fe­nen Fra­ge, wie sich der Eu­ro­pa­po­li­ti­ker im ei­gent­li­chen Bun­des­tags­wahl­kampf ge­gen die er­fah- Von Ralf Gei­sen­hans­lü­ke

re­ne An­ge­la Mer­kel schlägt. Zu­dem ging es beim Ur­nen­gang im be­völ­ke­rungs­rei­chen NRW nicht nur um das neue Lan­des­par­la­ment, son­dern auch um die Moral und Stim­mung in den Par­tei­en bis zur Bun­des­tags­wahl am 24. Sep­tem­ber. Im Su­per-Wahl­jahr 2017 lau­tet das Zwi­schen­er­geb­nis nun 3:0 für die CDU.

Ein ka­ta­stro­pha­les Er­geb­nis für NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft in der Herz­kam­mer der So­zi­al­de­mo­kra­tie, in dem Zeug­nis für ih­re Ar­beit der letz­ten fünf Jah­re steht da­mit: nicht ver­setzt. Die ab­ge­wähl­te Mi­nis­ter­prä­si­den­tin hat die rich­ti­ge Kon­se­quenz ge­zo­gen und ist von ih­ren Par­tei­äm­tern zu­rück­ge­tre­ten.

Zu Recht darf Ar­min La­schet als kom­men­der Mi­nis­ter­prä­si­dent die neue Re­gie­rung bil­den. Für ei­ne kla­re Po­li­tik in NRW wä­re ei­ne CDU-FDP-Füh­rung si­cher­lich das Bes­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.