Trump for­dert här­te­re Sank­tio­nen ge­gen Nord­ko­rea

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

USPrä­si­dent Do­nald Trump hat die in­ter­na­tio­na­le Ge­mein­schaft nach dem neu­en Ra­ke­ten­test Nord­ko­reas zu ei­ner ent­schlos­se­nen Re­ak­ti­on auf­ge­ru­fen. „Die­se jüngs­te Pro­vo­ka­ti­on soll­te als Ruf an al­le Na­tio­nen die­nen, viel stär­ke­re Sank­tio­nen ge­gen Nord­ko­rea zu er­las­sen“, er­klär­te das Wei­ße Haus in der Nacht zum Sonn­tag.

Die Ab­sturz­stel­le der Ra­ke­te im Meer lie­ge „nä­her an Russ­land als an Ja­pan“, da­her kön­ne sich Trump nicht vor­stel­len, dass die Re­gie­rung in Mos­kau „dar­über er­freut ist“. Von Nord­ko­rea ge­he schon zu lan­ge ei­ne „of­fen­kun­di­ge Be­dro­hung“aus, hieß es in der Er­klä­rung wei­ter. Die USA stün­den wei­ter­hin „ei­sern“an der Sei­te der Ver­bün­de­ten Ja­pan und Süd­ko­rea. Nord­ko­rea hat­te die Ra­ke­te nach An­ga­ben der USA und Süd­ko­reas am Sonn­tag­mor­gen in Rich­tung Ja­pan ab­ge­feu­ert. Sie flog dem­nach 700 Ki­lo­me­ter.

Es war der ers­te Ra­ke­ten­test seit dem Amts­an­tritt des süd­ko­rea­ni­schen Staats­chefs Moon Jae In am Mitt­woch. Ja­pans Re­gie­rungs­chef Shin­zo Abe be­zeich­ne­te den Test als „voll­kom­men in­ak­zep­ta­bel“und „erns­te Be­dro­hung“für sein Land. Die Re­gie­rung in To­kio prü­fe, ob es sich um ei­nen neu­en Typ han­de­le, be­rich­te­te die ja­pa­ni­sche Nach­rich­ten­agen­tur Kyo­do.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.