In­ter­na­tio­na­le Kri­tik an Pjöng­jang wächst

Moon ruft Nord­ko­rea zu Kurs­wech­sel auf

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Das Aus­wär­ti­ge Amt hat den von Nord­ko­rea vor­ge­nom­me­nen neu­er­li­chen Ra­ke­ten­test am Sonn­tag scharf ver­ur­teilt. Ei­ne Spre­che­rin sag­te, Pjöng­jang wer­de „in al­ler Ein­dring­lich­keit“auf­ge­for­dert, „von sei­nem ag­gres­si­ven Kon­fron­ta­ti­ons­kurs ab­zu­las­sen und zur Ein­hal­tung in­ter­na­tio­na­ler Nor­men zu­rück­zu­keh­ren“.

Der UN-Si­cher­heits­rat ha­be mehr­fach die Ent­schlos­sen­heit der in­ter­na­tio­na­len Ge­mein­schaft be­kräf­tigt, „ge­mein­sam ge­gen die Be­dro­hung durch das nord­ko­rea­ni­sche Nu­kle­ar­waf­fen­und Ra­ke­ten­pro­gramm vor­zu­ge­hen“. Der Kon­flikt kön­ne al­ler­dings „nicht mi­li­tä­risch, son­dern nur auf di­plo­ma­ti­schem Weg ein­ge­dämmt und lang­fris­tig ge­löst wer­den“.

Die Nato hat den Test ver­ur­teilt. Es hand­le sich um ei­ne „kras­se Ver­let­zung ei­ner Se­rie von Re­so­lu­tio­nen des UN-Si­cher­heits­rats“, er­klär­te Na­toSpre­che­rin Oa­na Lun­ge­s­cu am Sonn­tag. Der Ra­ke­ten­test sei „ei­ne Be­dro­hung für den in­ter­na­tio­na­len Frie­den“.

Für den neu­en süd­ko­rea­ni­schen Prä­si­den­ten Moon Jae In, der erst vier Ta­ge zu­vor die Amts­ge­schäf­te über­nom­men hat­te, ist der Ra­ke­ten­test ei­ne po­li­ti­sche Her­aus­for­de­rung. Wäh­rend die USA mit der Ent­sen­dung ei­nes Flug­zeug­trä­ger­ver­ban­des den Druck auf Nord­ko­rea er­höh­ten, hat­te Moon den Wunsch ge­äu­ßert, zur „Son­nen­schein­po­li­tik“der Ent­span­nung mit Nord­ko­rea zu­rück­zu­keh­ren. „Selbst wenn ein Dia­log mög­lich ist, soll­ten wir Nord­ko­rea zei­gen, dass dies nur dann mög­lich ist, wenn Nord­ko­rea sei­ne Hal­tung än­dert“, sag­te Moon im na­tio­na­len Si­cher­heits­rat. Er warn­te das Nach­bar­land, die La­ge falsch ein­zu­schät­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.