Trotz Hausse – stark über­kauft ist der DAX nicht

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wirtschaft -

(Dow Jo­nes) Die Per­spek­ti­ven am deut­schen Ak­ti­en­markt sind wei­ter gut. Zwar gilt der DAX kurz­fris­tig als über­kauft, nach­dem er in­ner­halb von nur zwei Wo­chen um 850 Punk­te ge­stie­gen ist; des­halb könn­te sich die ak­tu­el­le Ver­schnauf­pau­se auch noch ein paar Ta­ge fort­set­zen. Im An­schluss könn­te der DAX dann aber die 13.000er Mar­ke an­steu­ern. „Das nächs­te Etap­pen­ziel im lau­fen­den Auf­wärts­trend bil­det der Be­reich um 13.300 Punk­te“, sagt DZ-Markt­ana­lyst Dirk Op­per­mann. Als Kurstrei­ber dürf­ten wei­ter gu­te Ma­kro­da­ten die­nen. Da ist zum ei­nen die Be­richts­sai­son zum ers­ten Quar­tal. „Die Be­richts­sai­son in den USA ist die bes­te seit 13 Jah­ren, in Eu­ro­pa ist sie bis­her die stärks­te seit über 15 Jah­ren“, heißt es in ei­ner Zwi­schen­bi­lanz von JP Mor­gan. Bei Gold­man Sachs heißt es, in Eu­ro­pa hät­ten die Un­ter­neh­men die Ge­winn­erwar­tun­gen um 10,5 Pro­zent über­trof­fen. Nicht nur die Zah­len der zu­rück­lie­gen­den Quar­ta­le sind über­wie­gend po­si­tiv, vie­le Un­ter­neh­men ha­ben auch ih­ren Aus­blick nach oben ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.