Mainz trau­rig – viel Ap­plaus für Lot­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Die Emo­tio­nen schlu­gen hoch nach dem 3:3 der Sport­freun­de Lot­te ge­gen die U23 des FSV Mainz 05. „Dan­ke. Li­ga 3. Lot­te bleibt da­bei. Ihr seid über­ra­gend“, stand auf dem Spruch­band, das die Lot­ter nach dem letz­ten Heim­spiel der Sai­son durch das Sta­di­on tru­gen. Die Fans ho­no­rier­ten die Leis­tung der Sport­freun­de für die ge­sam­te Sai­son mit ste­hen­dem Ap­plaus. Auf der an­de­ren Sei­te die to­ta­le Nie­der­ge­schla­gen­heit. Durch das Un­ent­schie­den im Fri­mo-Sta­di­on war der Ab­stieg der Main­zer be­sie­gelt.

Da­bei sah es bis zur 89. Mi­nu­te nach der sieb­ten Heim­nie­der­la­ge der Lot­ter aus. Dann ver­tän­del­te FSV-Tor­wart Lu­kas Wat­ko­wi­ak ei­nen un­nö­ti­gen Rück­pass von Be­sar Hali­mi ge­gen Ke­vin Frei­ber­ger, und der ein­ge­wech­sel­te Patrick Schi­kow­ski stand gold­rich­tig. Er schoss aus 25 Me­tern ins lee­re Main­zer Tor. Mit ei­ner Glanz­pa­ra­de im An­schluss ver­hin­der­te Be­ne­dikt Fer­nan­dez den Sieg­tref­fer der star­ken Gäs­te.

Mainz war durch Petar Slis­ko­vic nach zwölf Mi­nu­ten in Füh­rung ge­gan­gen. Doch Ja­roslaw Lind­ner dreh­te mit zwei Tref­fern (20./34.) die Par­tie vor der Pau­se. Nach dem Wech­sel wur­de es tur­bu­lent. Ma­xi­mi­li­an Ross­mann stieg mit ge­streck­tem Bein ge­gen Ni­co Neid­hart ein. Schieds­rich­ter Ben­ja­min Blä­ser zeig­te dem Main­zer in der 47. Mi­nu­te die Ro­te Kar­te. In Über­zahl fan­den die Lot­ter nicht zu ih­rem Rhyth­mus. Im Ge­gen­teil: Fünf Mi­nu­ten nach dem Platz­ver­weis foul­te Neid­hart Gäs­te­spie­ler Mar­cel Cost­ly, und Hali­mi ver­wan­del­te den Elf­me­ter im Nach­schuss zum 2:2. Ab­stim­mungs­pro­ble­me in der Lot­ter De­ckung nutz­te Fe­lix Lohkem­per so­gar zur 3:2-Füh­rung. Die Sport­freun­de ka­men in der Fol­ge­zeit zu ei­ni­gen gu­ten Mög­lich­kei­ten und schließ­lich noch zum Aus­gleich. Der stürz­te Mainz in ein Tal der Trä­nen. „In der Ka­bi­ne ha­ben die Spie­ler ge­weint. „Wir sind weit von ir­gend­wel­chen Vor­wür­fen ent­fernt. Was die Jungs heu­te wie­der ab­ge­lie­fert ha­ben, macht mich un­heim­lich stolz. Ich lie­be die­se Mann­schaft da­für, was sie Wo­che für Wo­che ge­leis­tet hat, was sie al­les in­ves­tiert hat und trotz der Rück­schlä­ge wie­der auf­ge­stan­den ist“, lau­te­te das Fa­zit ei­nes ganz trau­ri­gen Main­zer Trai­ners San­dro Schwarz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.