Völ­ker­ver­bin­den­de Klän­ge in Ven­ne

Gro­ßer Be­su­cher­an­drang beim 19. Folk-Früh­ling – In­ter­na­tio­na­le Mu­sik an drei Büh­nen­stand­or­ten

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land -

Der 19. Folk-Früh­ling lock­te cir­ca 2000 Be­su­cher nach Ven­ne. An drei Büh­nen­stand­or­ten fei­er­te das Pu­bli­kum in­ter­na­tio­na­le Bands, Mu­si­ker und Tän­zer.

Von Tom Bull­mann, And­re Ha­ver­go (Fo­tos) und In­grun Wa­schneck

Völ­ker­ver­bin­dend ging es in Ven­ne zu: Da sang ein Schot­te zu­sam­men mit ei­ner Dä­nin, ein Is­län­der ließ sich von ei­nem Deut­schen mit der Gi­tar­re be­glei­ten, in ei­nem Trio mu­si­zier­ten Schwe­den zu­sam­men mit ei­nem En­g­län­der, und ei­ne jun­ge Band ist gar aus dem Li­ba­non ins Os­na­brü­cker Land ge­reist. Aber so kennt man Ven­ne im Mai, wenn der Folk-Früh­ling Mu­sik­be­geis­ter­te von nah und fern an­lockt.

Zum 19. Mal fand das Fes­ti­val statt, und ein­mal mehr be­geis­ter­ten in­ter­na­tio­na­le Mu­si­ker und Bands das Pu­bli­kum. Cir­ca 2000 Be­su­cher hat­ten laut Ver­an­stal­ter den Weg zum Fes­ti­val ge­fun­den. Be­reits am Frei­tag­abend star­te­te das Pro­gramm tra­di­tio­nell im Gast­haus Lin­nen­schmidt. Welt­mu­sik, Sin­gerSong­wri­ter-Klän­ge und Blues be­wie­sen, dass der ver­an­stal­ten­de Ver­ein sti­lis­tisch weit ge­fäch­ter­ten Folk prä­sen­tie­ren will – was sich auch am Sams­tag be­stä­tig­te.

So lu­den drei be­gna­de­te Gi­tar­ris­ten un­ter dem Na­men Cel­tic Gui­tar Jour­neys in der Wal­bur­gis­kir­che auf ei­ne fas­zi­nie­ren­de Klan­grei­se durch die Bre­ta­gne, durch Wa­les, Schott­land und Ga­li­ci­en ein. Wäh­rend in der Kir­che die kon­zer­tan­ten Dar­bie­tun­gen statt­fan­den, wur­de auf der idyl­li­schen Müh­len­in­sel un­ter frei­em Him­mel ge­fei­ert. Ob Tanz­trup­pen, die zu iri­schem und schot­ti­schen Folk den „Li­ne Dan­ce“prak­ti­zier­ten, ob Bands hei­te­re Lie­der san­gen und wit­zi­ge Ge­schich­ten er­zähl­ten, die Stim­mung war groß­ar­tig. Vor al­lem auch, weil das Wet­ter mit­spiel­te: Nur ein kur­zer, aber hef­ti­ger Re­gen­schau­er am Nach­mit­tag un­ter­brach den an­sons­ten herr­li­chen Son­nen­schein.

Ent­de­ckun­gen gab es im Saal der Gast­stät­te Lin­nen­schmidt zu ma­chen: Post­cards heißt ei­ne jun­ge Band aus Bei­rut, die das Pu­bli­kum mit mo­der­nem west­li­chen Folk be­geis­ter­te. Der Is­län­der Sva­var Knú­tur, der be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr in Ven­ne zu Gast war, über­zeug­te mit groß­ar­ti­ger Stim­me und tol­len Songs zwi­schen Weh­mut und Hei­ter­keit.

Mit der Band Wipps­teert aus dem Os­na­brü­cker Land wur­de das Abend­pro­gramm im Lin­nen­schmidt ein­ge­läu­tet,

die platt­deut­sche Lie­der mit ei­ner gu­ten Pri­se Rock auf­päp­pel­ten. Mo­der­ne Klän­ge ver­wo­ben An Cat Dubh mit tra­di­tio­nel­lem Folk, und schon bald herrsch­te bei den Lie­dern die­ser „schwar­zen Kat­ze“ei­ne Stim­mung wie in ei­nem iri­schen Pub.

Der öku­me­ni­sche Folk­got­tes­dienst in der Wal­bur­gis­kir­che mach­te am Sonn­tag­mor­gen den Auf­takt. Rolf Wun­der vom Folk­früh­lin­gVer­ein hat­te ihn, wie in den Jah­ren zu­vor auch, vor­be­rei­tet. „Ich freue mich, dass die Band Cir­cle Ni­ne aus un­se­rem Ver­ein ge­mein­sam mit Jens Komm­nick wie­der den mu­si­ka­li­schen Teil über­nom­men hat“, sag­te Wun­der. Zeit­gleich be­gann das Mut­ter­tags-Früh­stück auf der Müh­len­in­sel. Sa­bi­ne vor den Tha­ren und ihr Team stan­den be­reits mor­gens um halb sie­ben in der Küche des Ca­fés und be­leg­ten 400 Bröt­chen­hälf­ten.

Bei schöns­tem Fes­ti­val­wet­ter wa­ren zwi­schen den vier Büh­nen wie auch schon am Sams­tag zahl­rei­che Folk­fans un­ter­wegs. Wäh­rend in der Wal­bur­gis­kir­che eher ru­hi­ge­re Mu­sik von Pe­ter Fin­ger oder Al­lan Tay­lor zu hö­ren war, lie­ßen es „Los Pa­per­boys“und die „Kil­ken­ny Band“auf der Müh­len­in­sel so rich­tig kra­chen. Für fröh­li­che Stim­mung bei den Kin­dern sorg­te das Mit­mach­Kon­zert der „Löf­fel­pi­ra­ten“.

Zwi­schen den Kon­zer­ten nutz­ten vie­le Be­su­cher die Zeit, um über den Kunst­hand­wer­ker­markt zu schlen­dern oder in der Bü­che­rei nach ei­nem Floh­markt­schnäpp­chen zu schau­en.

„Bei die­sem Fes­ti­val stimm­te ein­fach al­les“, re­sü­mier­te ein be­geis­ter­ter Be­su­cher beim gro­ßen Fi­na­le am Sonn­tag­abend auf der Müh­len­in­sel. „Die Mu­sik, das Wet­ter, die Or­ga­ni­sa­ti­on – wir wa­ren wie­der ei­ne gro­ße Folk­fa­mi­lie.“

Das Duo Tom McCon­vil­le aus Groß­bri­tan­ni­en hat Kult-Sta­tus in Ven­ne und spiel­te in der Wal­bur­gis­kir­che.

De­vil Sto­ne Dan­cer aus Ven­ne zeig­ten Li­ne Dan­ce auf der Müh­len­in­sel.

Tra­di­tio­nel­le Tanz­mu­sik führ­ten Dahl­hoff im Saal vom Gast­haus Lin­nen­schmidt auf.

Mu­sik aus Bei­rut spiel­te die Band Post­cards beim 19. Ven­ner Folk-Früh­ling.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.